13.08.2019 Thomas Bergmann

Leichte Entspannung im Zollstreit - DAX und Dow Jones wie Phoenix aus der Asche

-%
DAX
Trendthema

Kurz nach Handelseröffnung in den USA steigt der DAX urplötzlich um 80 Punkte. Doch das ist nicht alles: Nach einer kurzen Pause sind es noch einmal 180 Zähler, die er innerhalb weniger Minuten zulegt. Der Grund: Die USA nehmen ein paar chinesische Produkte von der Liste, die von den neuen Strafzöllen betroffen waren, darunter Smartphones, Laptops, Konsolen, Spielzeug, Monitore und Schuhe.

Die US-Regierung wird die Einführung der jüngst angekündigten Strafzölle auf Importe aus China für diese Produktgruppen verschieben. Der ursprünglich für September geplante Zollsatz in Höhe von 10 Prozent soll erst ab 15. Dezember gelten.

Das chinesische Handelsministerium teilte ferner auf seiner Internetseite mit, dass die beiden Streithähne in zwei Wochen weiter verhandeln wollen. Chinas Vizepremierminister Liu He habe an diesem Dienstag mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer und Finanzminister Steven Mnuchin telefoniert.

DAX (WKN: 846900)

DER AKTIONÄR hatte heute Mittag den DAX Turbo-Short mit der WKN DF4XM8 bei 8,75 Euro zum Kauf empfohlen und gleichzeitig einen Stoppkurs von 7,10 Euro platziert. Der wurde mittlerweile aktiviert.