28.10.2019 Thomas Bergmann

Gute Handelsgespräche, schlechte Zahlen, Brexit-Verlängerung - DAX hat 13.000 im Blick

-%
DAX

Der deutsche Aktienmarkt startet mit leichten Gewinnen in die neue Handelswoche. Positiv wirken sich die jüngsten Kommentare zum amerikanisch-chinesischen Handelsstreit aus, während der Chemiekonzern Covestro nicht mehr ganz so bullish ist. Noch nicht ganz entschieden ist, wie die Anleger die Verschiebung der Brexit-Entscheidung auf Januar bewerten.

DAX (WKN: 846900)

Aus technischer Sicht hat der DAX mit dem Sprung über 12.860, dem Zwischenhoch von Juli 2018, ein neues Kaufsignal generiert. Der nächste Anlaufpunkt ist jetzt die rund Marke von 13.000.

DER AKTIONÄR ist long im DAX mit dem Turob DF7W6H (Empfehlungskurs: 8,08 Euro). Wer investiert ist, lässt die Gewinne laufen, der Stopp liegt bei 8,08 Euro. Mehr Informationen im "DAX-Check" ab 9:30 Uhr bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0