17.09.2019 Thomas Bergmann

DAX steht still: Geht es jetzt wieder in Richtung 12.000?

-%
DAX
Trendthema

Die Gewinnserie des DAX ist gestoppt. Am Montag schloss der deutsche Leitindex unterhalb der Marke von 12.400 und damit erstmals nach acht Gewinntagen wieder im Minus. Am Mittwoch steht schon die nächste wichtige Entscheidung auf der Agenda. Die Mehrheit rechnet mit einer Zinssenkung um 25 Basispunkte.

Laut CME FedWatch Tool rechnen 63,5 Prozent der Marktteilnehmer mit einer Leitzinssenkung auf 175 bis 200 Basispunkte. Die verbleibenden 36,5 Prozent erwarten keine Anpassung der Geldpolitik. Fed-Chef Jerome Powell steckt in der Klemme: Einerseits wären weitere Zinssenkungen wohl vonnöten, andererseits möchte er nicht den Eindruck erwecken, dass er nach dem Willen von US-Präsident Donald Trump handelt.

Wie das Handelsblatt berichtet, geht Bernd Weidensteiner, Ökonom bei der Commerzbank, von zwei weiteren Zinssenkungen in diesem Jahr aus. Grund sind vor allem die zunehmenden Konjunktursorgen durch den Handelskonflikt.

Der DAX präsentiert sich vor diesem Hintergrund relativ stabil. Mehr dazu im "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4