Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: iStockphoto
02.09.2021 Nikolas Kessler

Bitcoin wieder über 50.000 Dollar – darauf kommt es jetzt an

-%
Bitcoin

Nach der kurzfristigen Konsolidierung der vergangenen Tage legt der Bitcoin am Donnerstagvormittag auf 24-Stunden-Sicht mehr als sechs Prozent zu und knackt erneut die wichtige 50.000er-Marke. Ein nachhaltiger Ausbruch wäre ein starkes Signal für die weitere Kursentwicklung.

Der Kryptomarkt ist am Donnerstag wieder fest in Bullenhand. Mit rund 6,1 Prozent Kursplus kann der Bitcoin dabei sogar etwas stärker zulegen als der Gesamtmarkt. Dabei wirft auch der Verfall von Bitcoin-Optionen im Volumen von 655 Millionen Dollar am morgigen Freitag (3. September) seine Schatten voraus.

Bei der Mehrheit handelt es sich um Call-Optionen, mit denen Trader auf höhere Kurse spekulieren. Nach Informationen von cointelegraph.com wurden 93 Prozent der nun auslaufenden Calls bei oder oberhalb von 48.000 Dollar platziert – sie profitieren also, wenn der Bitcoin zum Stichtag über dieser Marke notiert.

Doch nicht nur die Call-to-Put-Ratio vom 1,48 spiegelt das grundsätzlich bullishe Sentiment der Marktteilnehmer wider. Auch Investoren, die Bitcoin direkt handeln, rüsten sich offenbar für weiter steigende Kurse.

Bullishe Stimmung, bullisher Chart

Darauf deuten Daten der größten US-Kryptobörse Coinbase hin, wo die Nutzer zuletzt im großen Stil Bitcoins abgezogen haben – ein Indiz, dass die Besitzer mittel- und langfristig steigende Kurse erwarten und nicht kurzfristig verkaufen wollen. Durch die Mittelabflüsse ist der Bitcoin-Bestand von Coinbase unter 700.000 Einheiten gefallen, was dem niedrigsten Stand seit Dezember 2017 entspricht. Damals hatte der Bitcoin bei rund 20.000 Dollar seinen früheren Höchstwert erreicht.

Durch die heutigen Kursgewinne knackt der Bitcoin erneut die 50.000er-Marke, die nicht nur aus psychologische Sicht große Bedeutung hat. Sie markiert auch die untere Begrenzung einer Widerstandszone, die bis in den Bereich von 51.000 Dollar reicht.

Auf dem Weg zum bisherigen Allzeithoch bei rund 64.900 Dollar und darüber hinaus stellt sie einen Schlüsselwiderstand dar – wird er nachhaltig geknackt, dürfte die Aufwärtsbewegung an Fahrt gewinnen.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Chartbild, Fundamentaldaten und Sentiment stimmen beim Bitcoin – weiteren Kursgewinnen steht also nichts im Weg. Die Kaufempfehlung für den Bitcoin als langfristiger Beimischung in spekulativen Depots gilt deshalb weiterhin.

DER AKTIONÄR setzt auch im AKTIONÄR-Depot auf Bitcoin und Co – ganz einfach mit WKN und ohne Handel an einer Kryptobörse. Wie das funktioniert, lesen Sie in der neuen Ausgabe (36/21).

Direkt zum E-Paper

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Ethereum.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4