Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: iStockphoto
23.08.2021 Nikolas Kessler

Pünktlich zum nächsten Ausbruch? Paypal startet Krypto-Funktion international

-%
Bitcoin

In den USA können Paypal-Nutzer bereits seit letztem Jahr Bitcoin und andere Kryptowährungen kaufen, aufbewahren und verkaufen. Nun beginnt die internationale Expansion des Features. Der Kryptomarkt gibt derweil weiter Gas

Bereits in dieser Woche soll die Krypto-Funktion auch in Großbritannien ausgerollt werden, kündigte Paypal am Montagmorgen an. Demnach können die Nutzer dort über die Website oder die App ausgewählte Kryptowährungen handeln und aufbewahren sowie Echtzeitkurse und Hintergrundinformationen abrufen. Zum Start sind neben Bitcoin auch Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash verfügbar.

Paypal beginnt damit die internationale Expansion des Krypto-Angebots, das in den USA bereits seit Oktober 2020 verfügbar ist – und dort großen Anklang findet. „In den USA ist es sehr gut angelaufen“, sagte Jose Fernandez da Ponte, der den Geschäftsbereich Blockchain, Krypto und Digitalwährungen leitet. „Wir erwarten, dass es auch in UK gut ankommt.“

Wie auch in den USA arbeitet Paypal bei der UK-Expansion mit der New Yorker Krypto-Firma Paxos zusammen. Zudem habe man im Vorfeld der Markteinführung mit den zuständigen Aufsichtsbehörden in Großbritannien gesprochen und „starke Verbindungen zu den Regulierern“ aufgebaut, so da Ponte gegenüber CNBC.

Gut für Bitcoin UND Paypal

Für Krypto-Interessierte in UK wird es künftig noch einfacher, ausgewählte Coins zu handeln und aufzubewahren – was Bitcoin und Co auf dem Weg in den Finanz-Mainstream voranbringt. Paypal kann dank dem beliebten Feature auf neue und aktivere Nutzer sowie anziehende Transaktionsvolumen und Umsätze hoffen – eine Win-Win-Situation.

Nicht zuletzt dank der Paypal-News, die ein weiteres Indiz für das steigende Interesse von Digitalwährungen ist, setzt der Kryptomarkt seine Aufwärtsbewegung auch zu Beginn der neuen Woche fort. In der Nacht auf Montag hat der Bitcoin dabei zum ersten Mal seit drei Monaten die psychologisch wichtige 50.000-Dollar-Marke geknackt.

Paypal (WKN: A14R7U)

Für den AKTIONÄR zählt Paypal zu den klaren Favoriten im Payment-Sektor. Der aktuelle Rücksetzer vom Allzeithoch ist daher als Kaufchance zu werten. Darüber hinaus stehen Bitcoin und Ethereum als spekulative Depotbeimischung für langfristig orientierte Anleger auf der Empfehlungsliste.

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4