100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
23.05.2021 Jan Paul Fóri

Ausblick: DAX weiter auf hohem Niveau erwartet

-%
DAX

Nach den jüngsten Rekorden dürfte der DAX in der Woche nach Pfingsten seine Gewinne zumindest verteidigen. Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck, traut den Aktienmärkten sogar trotz zunehmender Schwankungen weitere Höchststände zu. Dem deutschen Leitindex spiele die zunehmende wirtschaftliche Aktivität dank der schneller als erwartet verlaufenden Öffnungsschritte in Europa in die Hände. 

Derweil profitiere der marktbreite US-Index S&P 500 davon, dass die amerikanischen Unternehmen für knapp eine halbe Billion US-Dollar eigene Aktien zurückkaufen wollten.

Etwas vorsichtiger ist Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank: Er sieht die geplanten Aktienrückkäufe als Kursstabilisator, geht jedoch davon aus, dass die Börsen erst einmal eine Denkpause einlegen und keine weiteren Höchststände erreichen dürften. Die schnellen Gewinnmitnahmen nach dem jüngsten Dax-Rekord zeigten, dass die Dynamik im Sommer nachlasse. "Für Panik besteht aber überhaupt kein Anlass", betont Halver. Er rechne mit einer Fortsetzung der zuletzt volatilen Seitwärtsbewegung.

DAX (WKN: 846900)

Einzelwerte bringen die Rendite

Das "Zauberwort" für die nächste Zeit lautet dem Experten zufolge Branchen- und Einzelwertrotation: "Die kurzfristig interessante Story bringt die Rendite. Unabhängig davon haben Fluglinien beziehungsweise Flughafenbetreiber, Touristikunternehmen und Banken weiterhin viel Potenzial. Jede Wiedereröffnung beschert ihnen massive Skaleneffekte."

Inflations- und Zinssorgen - früher Gift für Aktien - haben laut Halver ihren Schrecken weitgehend verloren. Denn "die Finanzmärkte vertrauen darauf, dass die US-Notenbank jede Einschränkung ihrer Liquiditätsspritzen beziehungsweise Zinsdiät mit äußerster Vorsicht und auch begrenztem Umfang angeht". Zudem fielen angesichts weiter tiefroter Realzinsen Anlagealternativen zu Aktien aus, was die Börsen nachhaltig stabilisiere.

Börsen.Briefing Newsletter
Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und an der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter des AKTIONÄR. Kostenlos.

Nur wenige Termine auf der Agenda

Unternehmens- und konjunkturseitig bleibt das Geschehen am deutschen Aktienmarkt in der verkürzten neuen Woche sehr überschaubar. Am Pfingstmontag sind die hiesigen Bösen geschlossen, wogegen an einigen europäischen Märkten sowie an der Wall Street gehandelt wird. 

Tags darauf sollte vor allem das deutsche Geschäftsklima des Ifo-Instituts Aufmerksamkeit finden. Etwas mehr los ist am Donnerstag mit der Bilanzpressekonferenz der Baumarktkette Hornbach, Quartalszahlen des amerikanischen SAP-Konkurrenten Salesforce sowie den Q1-Ergebnissen von Aroundtown, Windeln de  und Tele Columbus. Zusätzlich wird am Donnerstag das deutsche GfK-Verbrauchervertrauen vorgelegt, außerdem setzt sich die Hauptversammlungsflut in der kommenden Woche ungebremst fort (Mit Material von dpa-AFX).

Folgende Artikel waren in der abgelaufenen Woche bei www.deraktionaer.de besonders stark gesucht: 

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich.|

Bleiben Sie über die aktuellen Entwicklungen an den Aktien-, Devisen- und Rohstoff-Märkten auf dem Laufenden. Abonnieren Sie kostenfrei das Börsen.Briefing. – den großen börsentäglichen Newsletter aus der AKTIONÄR-Redaktion. 

Erhalten Sie am frühen Nachmittag mit dem Börsen.Briefing. die wichtigsten News aus Wirtschaft, Politik und Börse. Weiterführende Links zu Analysen und passenden Anlage-Empfehlungen machen den Newsletter zusätzlich nutzwertig. 

Registrieren Sie sich jetzt einfach unter diesem Link. Schon am nächsten Börsen-Nachmittag kommt das Börsen.Briefing. kostenfrei und unverbindlich in Ihr E-Mail-Postfach. 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0