Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
30.06.2020 Carsten Stork

Kaffee: Aktuelle Bodenbildung bietet attraktiven Long Einstieg

Kaffee wird von den meisten Menschen nicht nur gerne getrunken, sondern der Rohstoff ist bei Tradern auch aufgrund seiner hohen Volatilität sehr beliebt. Preisschwankungen von 50 Prozent und mehr in kurzer Zeit sind keine Seltenheit. Da Brasilien mit Abstand der größte Produzent weltweit ist, hat die brasilianische Währung und Wirtschaftspolitik einen massiven Einfluss auf die Preisentwicklung von Kaffee.

Neues Tief im Juni

Der Rohstoff gehört zu den sogenannten "Soft Commodities", viele dieser Produkte haben bereits im April und Mai aufrund der Coronakrise Tiefststände verzeichnen müssen, nicht so Kaffee: hier wurde ein neues Jahrestief erst am 15. Juni erreicht. Nun wurde bekannt, dass die brasilianische Regierung beschlossen hat, den Top-Kaffeeproduzenten des Landes mit einer Rekordfinanzhilfe unter die Arme zu greifen, damit diese nicht zu den aktuell niedrigen Preisen verkaufen müssen. Damit sinken die Befürchtungen, dass Brasilien den Markt auf diesem Niveau mit Kaffee überschwemmen könnte und das aktuelle Kursniveau bei kapp unter einem US-Dollar wird für einen Long-Einstieg attraktiv.

Kaffee

Nachdem der Kaffee-Future im Dezember 2019 noch bei einem Stand von 142,45 US-Cent notierte, fiel er bis zum 05. Februar bis auf 97,55 US-Cent um danach bis auf 130,65 US-Cent am 26. März 2020 anzusteigen. Am 15. Juni erreichte der Kaffee-Future ein vorläufiges Jahrestief bei 94,55 US-Cent.

Kaffee Future seit Dezember 2019
GenesisFT

Kaffee und die brasilianische Währung

Brasilien ist seit eineinhalb Jahrhunderten bei der Kaffeeproduktion weltweit führend. Da die Produktionskosten von der lokalen Wirtschaft abhängen, steht der Preis für Kaffee in engem Zusammenhang mit dem Brasilianischen Real. Der Terminmarkt verwendet den US-Dollar als Preismechanismus für Kaffee. Daher kann die Wechselkursbeziehung zwischen dem US-Dollar und dem Brasilianischen Real einen erheblichen Einfluss auf den Preis für Kaffeebohnen auf der ganzen Welt haben. Anders formuliert: ein schwacher USD und damit ein starker Real macht es für brasilianische Produzenten unattraktiv die Kaffeeproduktion zu erhöhen. Seit dem vorläufigen Jahreshoch von einem US-Dollar bei 5,89 Brasilianischen Real ist die Währung um gut zehn Prozent gefallen. 

Seit 2019 bereits fünf Mal ein guter Einstieg

Der Long Einstieg bei Kaffee war seit 2019 knapp unter der Marke von einem US-Dollar bereits fünf Mal erfolgreich. Nach Durchbrechen dieser signifikanten Marke ist es zu beachtlichen Kurssteigerungen gekommen.

Die Marke von einem US-Dollar ist ein "Kursbeschleuniger"
GenesisFT

Mit dem ALGOreport einen Schritt voraus.

Leser des ALGOreport konnten bereits zwei Mal von unseren Trades im Rohstoff Kaffee profitieren und positve Renditen von 34 Prozent und 33 Prozent erzielen. Gehandelt wird ausschließlich nach dem ALGO-GT- Signal und der zusätzlichen Überprüfung der drei Faktoren "Storyline", "Commitments of Traders"-Daten und "Saisonaltität". Das Kaffee Trade-Setup wurde detailliert in der letzten Ausgabe des ALGOreport besprochen.

Ihr einfacher Einstieg in die lukrative Welt des Rohstoffhandels: Mit Deutschlands erstem Börsendienst für ALGO-Trading können auch Privatanleger von den Chancen des volatilen, aber enorm gewinnbringenden Rohstoffmarktes profitieren. Mit einfach handelbaren Instrumenten und konkreten Handlungsempfehlungen können Sie Ihr Portfolio optimal ergänzen oder einen neuen Schwerpunkt setzen.

Mehr zum ALGOreport erfahren

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 270
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3