Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
19.03.2021 Thomas Bergmann

DAX-Check: Ende der Party?

-%
DAX

Die Wall Street hatte am Donnerstag den DAX mit auf ein neues Rekordhoch gezogen: 14.804,01 ist die Marke, die es künftig zu schlagen gilt. Die US-Börsen sind es aber auch, die für einen leichten Kater in Frankfurt sorgen, nachdem der Dow Jones noch ins Minus rutschte und die Hightech-Werte kräftig an Wert verloren. Doch das übergeordnete Chartbild lässt weiter hoffen, dass die deutschen Anleger bald noch die 15.000 sehen.

Während der starke Anstieg der Renditen für die 10-jährigen US-Bonds die Big Techs belastet, sorgt die Empfehlung der EMA, den Astrazeneca-Impfstoff weiter zu impfen, wieder für Zuversicht. Kurzfristig kann das am Donnerstag aufgerissene Gap geschlossen werden, doch der Trend dürfte sich fortsetzen. Mehr Informationen dazu im "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

DAX (WKN: 846900)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8