100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
08.11.2020 Thomas Bergmann

Noratis: Die bessere Alternative zu Festgeld?

-%
Noratis

Der Immobilienentwickler Noratis will frisches Geld einsammeln, um das weitere Wachstum zu finanzieren. Bis zu 50 Millionen Euro sollen über eine Unternehmensanleihe hereingeholt werden. Die Konditionen sind durchaus interessant. Eine Zeichnung ist noch bis Montag möglich.

Noratis kauft Wohnimmobilien mit Entwicklungspotenzial, insbesondere in Sekundärlagen. Diese werden anschließend durch gezielte Investitionen und aktives Asset-Management aufgewertet und en Bloc oder im Einzelvertrieb verkauft. Das freiwerdende Kapital wird dann erneut zum Ankauf von neuen Objekten verwendet.

Anders als in der Vergangenheit möchte Noratis-Chef Christian Bugarski mehr Wohnungen im eigenen Bestand behalten. Ziel ist es, dass allein durch die Mieteinnahmen unter dem Strich eine Dividendenausschüttung möglich ist. So hat Noratis erst vor Kurzem ein Portfolio mit 266 Einheiten von LEG Immobilien erworben. Seit 2018 hat sich der Bestand auf 3.400 in etwa verdoppelt.

Die neue Unternehmensanleihe (WKN A3H2TV), die dem weiteren Wachstum dienen soll, hat eine Laufzeit von fünf Jahren und wird mit 5,5 Prozent pro Jahr verzinst. Angestrebt ist ein Platzierungsvolumen von 50 Millionen Euro bei privaten und institutionellen Investoren.

Laut Vorstandsmitglied André Speth ist das Feedback bei den Investoren sehr positiv: "Wir haben ein sehr attraktives Produkt in der Zeichnung. Die Noratis AG wächst seit Jahren profitabel, ist auf den als krisensicher geltenden Bereich bezahlbares Wohnen in Deutschland spezialisiert und hat mit der Merz Real Estate (Tochter des Pharmaunternehmens Merz, Anm. d. Red.) einen starken Ankeraktionär an der Seite."

Noratis (WKN: A2E4MK)

Mittelstandsanleihen waren in der Vergangenheit nicht immer ein sicheres Investment. Bei Noratis sollte aus heutiger Sicht nicht viel schief gehen – allein die Tatsache, dass die Merz-Gruppe mit knapp 48 Prozent investiert ist, spricht dafür. Anleger sollten aber auch die Geduld mitbringen, die Anleihe lange, eventuell über die ganzen fünf Jahre zu halten.