Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
20.02.2020 Thomas Bergmann

44% und 100% in 4 Monaten – AKTIONÄR-Geheimtipp Instone zündet den Turbo

-%
Instone Real Estate

Der Wohnentwickler Instone Real Estate hat heute vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vorgelegt. Beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern übertraf das Unternehmen die erst im Herbst angehobene Prognose. Der Umsatz verdoppelte sich gegenüber dem Vorjahr und lag damit in der erwarteten Bandbreite. Wer den Empfehlungen des AKTIONÄR im Oktober gefolgt ist, kommt wahrscheinlich aus dem Grinsen nicht mehr heraus.

Instone Real Estate (WKN: A2NBX8)

DER AKTIONÄR hatte am 1. Oktober die Aktie bei 19,12 Euro zum Kauf empfohlen und ein Kursziel von 30 Euro ausgerufen. Wenige Tage später war das Faktor-Long-Zertifikat MF9LEW auf Instone Trading-Tipp. Das Hebelprodukt hat sich nach dem heutigen Anstieg verdoppelt!

Die Zahlen des Wohnentwicklers können sich sehen lassen: Der Vorstand erwartet auf Basis vorläufiger Berechnungen einen Umsatz von 733 bis 738 Millionen Euro, ein bereinigtes EBIT von 128 bis 130 Millionen Euro sowie ein Verkaufsvolumen von rund 1,4 Milliarden Euro. Im September noch hatte die Firma eine Umsatzbandbreite von 700 bis 750 Millionen Euro, ein bereinigtes EBIT von 110 bis 125 Millionen Euro und ein Verkaufsvolumen von mehr als 1,1 Milliarden Euro erwartet.

Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen: Wer bei Instone investiert ist, bleibt an Bord. Vom Faktor-Zertifikat sollten Anleger die Hälfte verkaufen und den Rest halten. Mehr dazu im nächsten AKTIONÄR.