9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
17.11.2020 Markus Bußler

Gold: Horror-Kursziel!

-%
Gold

Richtungslos und orientierungslos. So präsentiert sich der Goldpreis aktuell. Nachdem gestern die Meldung über einen neuerlichen Impfstoff-Erfolg über die Ticker gelaufen ist, ging es mit dem Goldpreis zunächst deutlich bergab. Doch im Tagesverlauf erholte sich das Edelmetall wieder. Und am Ende ging Gold kaum verändert aus dem Handel. Auch zum Auftakt in den heutigen Handel pendelt der Goldpreis um die Marke von 1.890 Dollar. Doch Macquarie sieht schlechte Zeiten auf die Goldanleger zukommen.

Die Analysten der australischen Investmentbank sehen Gold „am Ende des zyklischen Bullenmarktes“ angelangt. Sie kürzen ihre Goldpreisprognose für das kommende Jahr deutlich. Demnach soll Gold im ersten Quartal 1.800 Dollar erreichen (bislang 2.150 Dollar), im zweiten Quartal 1.675 Dollar (bislang 2.050 Dollar), im dritten Quartal 1.625 Dollar (bislang 1.950 Dollar) und um vierten Quartal 1.575 Dollar (bislang 1.900 Dollar). Die Begründung von Macquarie: Steigende Zinsen. Demnach soll sich die Rendite der zehnjährigen Anleihen in Richtung zwei Prozent entwickeln. Hoffnungen hat Macquarie auch mit Blick auf die Impfstoffe, die derzeit entwickelt werden. Diese könnten am Ende ein größeres Stimuli-Programm sein als es fiskalpolitisch möglich sei.

Natürlich wird ein Impfstoff helfen, dass die Wirtschaft wieder in Gang kommt und die Rezession überwunden wird. Selbst wenn die Prognose von Macquarie bezüglich steigender Renditen der Anleihen eintritt, so vernachlässigen die Analysten hier doch die Inflation. Steigende Preise für Öl, Kupfer und andere Industriemetalle deuten darauf hin, dass die Inflation in den kommenden Quartalen Fahrt aufnimmt.

Die Fed hatte bereits angekündigt, der Inflation mehr Spielraum zu lassen und das Inflationsziel von zwei Prozent aufgeweicht. Sollte die Rendite auf zwei Prozent steigen und die Inflation auf über zwei Prozent anziehen, so wären die Realzinsen noch immer negativ.

DER AKTIONÄR kann sich daher dem Szenario von Macquarie nicht anschließen und sieht eher die Goldman Sachs Prognose für wahrscheinlicher an, wonach Gold auf 2.300 Dollar steigen kann.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.
Gold - Player, Märkte, Chancen

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9