09.11.2015 Nikolas Kessler

DAX schwächelt zu Wochenbeginn: Continental, Volkswagen, Aixtron, Manz, Paragon, Commerzbank, Gold, Daimler, RWE, Deutsche Lufthansa und Leoni im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der DAX ist etwas schwächer in die neue Woche gestartet. Zur Mitte des Handelstages notiert das Börsenbarometer mit rund 0,3 Prozent im Minus bei 10.955 Zählern. Damit entfernt sich der Leitindex weiter von der 11.000-Punkte-Marke, die er am Freitag nach starken US-Arbeitsmarktdaten zwischenzeitlich übersprungen hatte.

Zum Wochenauftakt fehlten zunächst wichtige Treiber von der Konjunkturseite, schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba in einem Marktkommentar. Daher bleibe den Anlegern ausreichend Zeit, sich mit der Berichtssaison der Unternehmen zu befassen. Für trübe Stimmung sorgte der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental, der im dritten Quartal hinter den Erwartungen zurückblieb.

DAX-Outperformer Continental: Darum steigt die Aktie weiter!

Anleger, die zu Jahresbeginn auf die Continental-Aktie gesetzt haben, dürfen sich über ein Plus von rund 28 Prozent freuen. Der DAX hat in diesem Vergleichszeitraum nur eine Performance von lediglich zwölf Prozent vorzuweisen. Neue Impulse für die Fortsetzung dieser Outperformance dürfte die Anhebung der Jahresprognose im Rahmen der Q3-Zahlen bringen.

VW: Gutscheine für Besitzer von Diesel-Autos – was passiert mit der Aktie?

In der schwersten Krise von Volkswagen kommt am Montag erneut der Aufsichtsrat des Autokonzerns zusammen. Dabei geht es um die weitere Aufarbeitung des Abgas-Skandals. Milliardenkosten, strafrechtliche Ermittlungen, Imageverlust, und nicht zuletzt die Frage nach den Schuldigen - die Liste ist lang. Einem Bericht zufolge will VW in den USA betroffenen Autobesitzern Geld anbieten. Ein Thema dürften auch interne Erkenntnisse zu den falschen CO2-Angaben sein.

Aixtron im Check: Liegt der faire Wert bei 5,00 oder 10,00 Euro?

Mitte Oktober stampfte der defizitäre Chipanlagenbauer Aixtron sein Umsatzziel für 2015 ein und löste damit eine Verkaufslawine aus. Nach einer kurzen Schockstarre ging es aber erneut aufwärts mit den Kursen, was mit den Zahlen zum dritten Quartal zusammenhängt. Am Freitag kratzte das Papier schon wieder am Widerstand bei 6,20 Euro. Technisch betrachtet steht Aixtron damit besser da als fundamental.

Mit Vollgas aus der Kurve: Manz muss jetzt sparen

Nach einer krachenden Gewinnwarnung hat die Manz AG nun seine neun Monatszahlen vorgelegt. Insgesamt sieht sich der Maschinenbauer mit Auftragsstornierungen und -verschiebungen in einem Gesamtvolumen von rund 140 Millionen Euro konfrontiert. Der Umsatz im Berichtszeitraum 2015 sei mit 169 Millionen Euro entsprechend deutlich unter dem Vorjahreswert von 251 Millionen Euro gelegen.

AKTIONÄR-Hot Stock Paragon geht durch die Decke

Die hohen Investitionen der vergangenen Jahre in das Segment Voltabox zahlen sich aus. Relativ unbemerkt vom Kapitalmarkt zog Paragon vor wenigen Wochen einen dicken Fisch an Land. Paragon unterschrieb einen Serienauftrag mit einem großen deutschen Autobauer.

Commerzbank: Geht der Durchmarsch weiter?

Die Zahlen waren top, die Aktie läuft und läuft – die Commerzbank macht endlich wieder positive Schlagzeilen. Die Mehrheit der Analysten sieht noch reichlich Potenzial für die Aktie von Deutschlands zweitwichtigster Bank.

Gold: Das Ende?

Der Goldpreis befindet sich im freien Fall. Das Edelmetall ist in den vergangenen eineinhalb Wochen deutlich unter Druck geraten. Unterstützungen wurden gerissen, als ob sie nicht vorhanden sind. Und die Notierung nimmt Kurs auf die Tiefstände von Juli. Vor allem der starke Arbeitsmarktbericht von Freitag hat noch einmal für Druck gesorgt.

Exklusiv: Experte mit Liebeserklärung an BMW: „Tesla ist eine Marketingfirma“

Sandy Munro hat sein ganzes Leben bis ins letzte Detail Autos analysiert. Rund zwei Millionen US-Dollar hat es sich seine Firma kosten lassen, den BMW i3 zu zerlegen. Die Ergebnisse sind spektakulär. Unter dem misslungenen Design steckt erst auf dem zweiten Blick ersichtlich die Zukunft des Automobilaus.

RWE: Kommunale Aktionäre erwarten Dividendenkürzung

Die Stadtwerke Dortmund, der größte kommunale Aktionär von RWE, stellt sich auf eine Kürzung der Dividende beim zweitgrößten deutschen Energieversorger ein. Der Versorger-Titel reagiert am Montag allerdings kaum auf die Meldung – zwischenzeitlich gehört die Aktie sogar zu den größten Gewinnern im DAX.

Daimler legt in China weiter zu – Aktie vor Kaufsignal!

Die China-Krise und der Abgas-Skandal von VW – zwei Faktoren, die der Daimler-Aktie zuletzt ordentlich zugesetzt haben. Die neuesten Daten aus dem Reich der Mitte dürften zumindest die Zweifel am Wachstumskurs des DAX-Konzerns beseitigt haben.

Deutsche Lufthansa: Aktie unter Beschuss – diese Marke ist jetzt wichtig

Im bisher längsten Streik bei der Lufthansa müssen zu Wochenbeginn mehr als Hunderttausend Menschen umplanen. Nach der Pause am Sonntag setzten die Flugbegleiter ihren am vergangenen Freitag gestarteten Streik am Montag fort. In den Tarifkonflikt könnte aber Bewegung kommen: Der Lufthansa-Konzernvorstand wollte noch am Montag über Konsequenzen aus dem aktuellen Streik beraten.

Leoni-Aktie: Neuer Großaktionär - geht die Erholung weiter?

Nach der schockierenden Gewinnwarnung und dem knackigen Absturz vor drei Wochen hat sich die Leoni-Aktie wieder gefangen. Am Freitag wurde bekannt, dass sich bei Leoni ein neuer Großaktionär eingekauft hat.

(Mit Material von dpa-AFX)