26.02.2015 Alfred Maydorn

DAX schnellt auf über 11.300 Punkte: Bayer, Deutsche Bank, Allianz, ProSiebenSat.1, Morphosys, Klöckner, Gold, Deutsche Telekom und Freenet im Fokus

-%
Deutsche Bank
Trendthema

Der deutsche Aktienmarkt setzt seinen Höhenflug auch am Donnerstag fort. Der DAX baute seine Gewinne den gesamten Tag über immer weiter aus und übersprang am Nachmittag erstmals die Marke von 11.300 Punkten. Kurz vor Handelsschluss legt er um ein gutes Prozent auf 11.330 Punkte zu. 

Getrieben wurde das deutsche Leitbarometer vor allem von Bayer, den am stärksten gewichteten DAX-Wert. Nach guten Zahlen und einem positiven Ausblick schießt die Bayer-Aktie um fast vier Prozent nach oben und erreicht mit 132,15 Euro ein neues Rekordhoch. Die Bayer-Aktie alleine ist fast für ein Viertel des DAX-Zwachses von rund 120 Punkten verantwortlich. 

Einfach stark: Bayer auf Rekordkurs – Aktie vor Allzeithoch 

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer blickt nach einem neuerlichen Umsatzrekord optimistisch in die Zukunft. Der Gewinn fiel jedoch geringer als gedacht aus. Den Aufwärtstrend der Aktie dürfte dies nicht belasten. Die Papiere schnellen auf ein neues Allzeithoch. 

Deutsche Bank: Analyst sieht keine Chance für die Aktie 

Nach vielen enttäuschenden Monaten erlebt die Deutsche-Bank-Aktie 2015 ein Comeback. Am Donnerstag klettert der Titel über die Marke von 29 Euro. Analyst Jag Yogarajah allerdings erwartet allerdings herbe Rückschläge für die Aktie. 

Allianz mit Rekorddividende - Aktie trotzdem vor Korrektur?

Europas größter Versicherer Allianz schüttet nach einem Gewinnplus 2014 so viel Geld an seine Aktionäre aus wie nie zuvor. Allerdings fällt die Dividende etwas geringer aus als von Analysten erwartet. Die Aktie brach zunächst kräftig ein, konnte ihre Abschläge aber im Handelsverlauf fast komplett wieder aufholen.

ProSiebenSat.1: Starke Zahlen, starke Aktie - der DAX lockt!

Neue Rekordzahlen beflügeln die ProSiebenSat.1-Aktie am Donnerstag. Dank der anhaltend starken Performance steigt die Wahrscheinlichkeit eines Aufstiegs in den DAX. Neben den Zahlen zum Gesamtjahr 2014 steht vor allem die Prognose für das laufende Geschäftsjahr im Fokus.

Morphosys-Aktie unter Druck: Sind die Zahlen schuld?

Die Aktie von Morphosys verliert am Donnerstag rund drei Prozent auf 75,75 Euro. Das in Martinsried bei München ansässige Biotech-Unternehmen hatte am Morgen seine Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr präsentiert. Und die waren keineswegs schlecht – im Gegenteil.

Klöckner & Co: "Conviction Sell" - Aktie mit roter Laterne

Vor den Zahlen in der kommenden Woche ist die Aktie des Stahlhändlers Klöckner & Co deutlich unter Druck geraten. Eine negative Studie der US-Investmentbank Goldman Sachs sorgt für Unruhe unter den Anlegern. Mit einem Minus von rund vier Prozent tragen die Klöckner-Titel am Donnerstagmorgen klar die rote Laterne im MDAX.

Gold in acht Minuten

Die Deutsche Bundesbank tut etwas, um die Menschen über Gold aufzuklären. In einem Kurzfilm (Länge acht Minuten) erklärt sie den Menschen, welche Fasnziantion Gold ausübt und woher diese Faszination kommt. Zudem wird erklärt, wie die deutschen Goldreserven entstanden sind und wo das Gold gelagert wird.

Dividendenperle Telekom mit Zahlen - das sagen die Analysten

Die Deutsche Telekom hat die Zahlen für das Gesamtjahr 2014 veröffentlicht. Das abgelaufene Jahr sorgt bei der Deutschen Telekom für steigende Zuversicht. Dank des starken Wachstums der US-Mobilfunksparte und Kosteneinsparungen rechnet der DAX-Konzern in den kommenden Jahren mit organischem Wachstum bei Umsatz und operativem Gewinn. Mittlerweile haben sich auch die ersten Analysten zu Wort gemeldet.

Freenet: Verluste ungerechtfertigt - Aktie mit Aufholjagd!

Am Mittwochnachmittag kam Freenet etwas unter die Räder. Dabei waren die Zahlen, die der Mobilfunkanbieter für das abgelaufene Jahr präsentiert hat, durchaus ordentlich. Bei den Analysten ist die Zuversicht in die Dividendenperle deshalb weiterhin ungebrochen. Am Donnerstag hat der TecDAX-Titel die Verluste nun bereits wieder wettgemacht.

 

(mit Material von dpa-AFX)