15.09.2014 Andreas Deutsch

DAX schließt nahezu unverändert: Adidas, Deutsche Bank, Allianz, Evotec, Trina Solar, Morphosys, Apple, 3D Systems, Barrick Gold im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der DAX hat am Montag nach dem jüngsten Sinkflug keine klare Richtung eingeschlagen. Letztlich gewann der Leitindex 0,09 Prozent auf 9.659,6 Punkte. Nach einer Abwärtsbewegung im frühen Handel wegen schwacher chinesischer Wirtschaftsdaten kämpfte sich der deutsche Leitindex im Verlauf bis zur Null-Linie hoch und stabilisierte sich dort. Bis zur Sitzung der US-Notenbank am Mittwoch werde es für den DAX eher unspektakulär in einer Bandbreite von 9.600 bis 9.800 Punkten weitergehen, sagte Analyst Jens Klatt von DailyFX voraus. Der MDAX verlor 0,26 Prozent auf 16.122,62 Punkte. Der TecDAX sank um 0,4 Prozent auf 1.251,05 Punkte.

Deutsche Bank: Kaufempfehlung

Die Credit Suisse hat die Einstufung für Deutsche Bank auf "Outperform" mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. Diese Einschätzung bestätigten die Experten der Schweizer Bank nach einer vertieften Analyse des Geschäfts mit Währungen, Rohstoffen und festverzinslichen Wertpapieren (FICC) sowie des Umstrukturierungsszenarios. Der Markt sei hinsichtlich des Steigerungspotenzials der Deutschen Bank zu pessimistisch, schrieben die Analysten in einer Studie vom Montag.

Adidas-Aktie: Investoren machen Druck auf Vorstand Hainer

Adidas-Aktien sollten am Montag nach einem Bericht im Auge behalten werden. Dem Wall Street Journal zufolge machen Investoren Druck auf den Sportartikelhersteller Adidas. Zile ist es die Trendwende zu beschleunigen. Es gebe sogar erste Stimmen gegen den langjährigen Chef Herbert Hainer, hieß es.

Allianz-Aktie vor dem großen Ausbruch
Die Aktie des im DAX notierten Versicherungskonzerns Allianz hat seit August eine starke Aufholjagd hingelegt. Das Papier stieg von knapp 121 Euro auf zuletzt 133,05 Euro. Damit notiert die Aktie jetzt direkt unter dem im Januar bei 134,40 Euro markierten Jahreshoch. Gelingt der Allianz nun der Ausbruch nach oben, würde ein klares Kaufsignal generiert.

Evotec-Aktie deutlich im Plus: Kooperation ausgeweitet
Nachdem es die Aktie von Evotec zuletzt deutlich gebeutelt hatte – der am weitesten fortgeschrittenen Wirkstoff-Kandidaten DiaPep227 wurde eingestellt -, gibt es nun wieder positive Nachrichten zu dem im TecDAX notierten Biotech-Konzerns. Evotec hat die im Jahr 2012 begonnene Zusammenarbeit mit der Jain Foundation erneut verlängert. Anleger honorieren dies.

Trina Solar mit Paukenschlag, JinkoSolar profitiert (noch) nicht

Die Nachfrage nach Solarmodulen in China ist so hoch, dass sie kaum befriedigt werden kann. Das ist zumindest bei Trina Solar der Fall, wie deren Vorstandschef am Freitag mitteilte. Die Produktion sei derzeit zu 100 Prozent ausgelastet. Bei anderen Produzenten sei die Situation ähnlich, vermutlich auch bei JinkoSolar.

Morphosys-Aktie enorm stark: Jetzt auch noch Gelder vom Bund

Die Aktie von Morphosys hat in der vergangenen Woche deutliche Zugewinne verzeichnen können. Im Wochenvergleich gehört Morphosys zu den stärksten Titeln im TecDAX. Profitiert hat die Aktie wohl von einigen Investorenkonferenzen, auf denen sich Morphosys in den vergangenen Wochen präsentiert hat. Zudem wurde aus charttechnischer Sicht ein bedeutenden Widerstand überwunden. Am Montagmorgen meldete die Gesellschaft außerdem den Erhalt von Fördermitteln in Millionenhöhe.

Exklusiv: Die günstigsten Aktien der Welt – Wo Sie jetzt zuschlagen müssen!

Sein Wort hat Gewicht. Nicht erst seit er im Jahr 2013 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften erhielt. Schon im Vorfeld spitzten Wirtschaftsbosse wie Investoren die Ohren, wenn er das Wort ergriff: Robert Shiller, Jahrgang 1946, gilt als einer der klügsten Köpfe des 21. Jahrhunderts. Von ihm entwickelt, nach ihm benannt: Das Shiller-KGV. Eine Kenngröße zur Bewertung von Aktien und Märkten, der Experten eine weitaus höhere Aussagekraft zusprechen als dem klassischen, dem einfachen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis). DER AKTIONÄR hat im Rahmen einer aufwendigen Analyse die günstigsten Aktien der Welt ermittelt. Gemessen am Shiller-KGV, bewertet aber auch nach ihrer jeweiligen Investmentstory. Lesen Sie jetzt im neuen AKTIONÄR, wo Sie jetzt zuschlagen müssen!

Apple-Aktie startet wieder durch: Der große Run hat begonnen

Lange hat die Öffentlichkeit auf die Neuheiten-Präsentation von Apple gewartet. Am Dienstag vergangener Woche war es soweit. Zum einen wurde endlich die Computeruhr Apple Watch vorgestellt, zum anderen zwei iPhone-Modelle mit deutlich größeren Bildschirmen und ein mobiles Bezahlsystem, mit dem Apple nicht der herkömmlichen Brieftasche Konkurrenz machen will. Nun gab es die ersten Daten zu den Vorverkaufszahlen der neuen iPhone-Modelle. Die Nachfrage nach dem beliebtesten Apple-Produkt scheint ungebremst. Es zeichnet sich ein neuer Rekord ab. Die Aktie bleibt im Aufwind.

Barrick Gold, Goldcorp und AngloGold Ashanti: Die Verzweiflung wächst

Der Goldpreis steht weiter deutlich unter Druck. Die kleine Aufwärtsbewegung heute im asiatischen Handel dürfte vor allem auf die enttäuschenden Daten aus China zurückzuführen sein. Doch ein Test der 1.180-Dollar-Marke scheint sicher. Geht es nach den Charttechnikern, dann dürfte der Goldpreis sogar ein neues zyklisches Tief machen. Auch die Minenaktien geben nach.

3D Systems: Droht der nächste Crash?

Die Aktie des 3D-Druck-Spezialisten 3D Systems hat sich langsam von den Tiefständen von Anfang August erholt. Doch schon droht neues Unheil. Mit dem Kursanstieg haben auch Short-Seller wieder massiv Positionen aufgebaut. Mittlerweile befinden sich die Short-Positionen bei 3D Systems schon wieder in der Nähe des Allzeithochs.

(Mit Material von dpa-AFX)