Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Börsenmedien AG
17.10.2014 Stefan Sommer

DAX schließt im Plus: Apple, Dialog Semiconductor, Adidas, Continental, BASF im Fokus

-%
TecDAX

Gute Wirtschaftsdaten aus den USA haben dem deutschen Aktienmarkt vor dem Wochenende zu einem Comeback verholfen. Am Freitagabend schloß der DAX mit einem Plus von 3,12 Prozent bei 8.850,27 Punkten. Damit könnte der deutsche Leitindex doch noch die vierte Verlustwoche in Folge vermeiden. 

Die gute Stimmung machte sich an der gesamten Börse breit: Der MDAX gewann am Freitag 3,02 Prozent auf 15.177,83 Punkte und der TecDax stieg um 4,63 Prozent auf 1.164,49 Punkte. Der wichtigste europäische Index, der EuroStoxx 50 , gewann gut drei Prozent hinzu. Ein Börsianer sprach von ersten Ansätzen einer Stabilisierung, die sich bereits am Vorabend in den USA angedeutet habe.

DAX-Crach? Spielen Sie die sichere Karte: Kaufen Sie AS-Aktien und machen Sie ein Vermögen!

Die 10.000 sah er nur kurz von oben. Dann ging er in den Sinkflug über. Inzwischen nähert sich der DAX bedrohlich schnell der Marke von 8.000 Punkten, hat gleich mehrere wichtige Unterstützungen gerissen. Dass auch die 8.000 fällt, halten immer mehr für nicht ausgeschlossen.

Apple mit neuem iPad: Was macht Zulieferer Dialog Semiconductor?

Apple hat am gestrigen Donnerstag eine neue iPad-generation vorgestellt. Die neuen Geräte bekamen den vom iPhone bekannten Fingerabdruck-Sensor und schnellere Chips. Das größere Modell Apple Air 2 wurde zudem 18 Prozent dünner gemacht. Da Apple für Dialog Semiconductor einer der größten Handelspartner ist, rückt nach Apple-Präsentationen regelmäßig die TecDAX-Aktie in den Fokus der Marktteilnehmer.

Adidas-Aktie am DAX-Ende: die Hintergründe

Während sich der Großteil der DAX-Aktien am Freitagvormittag deutlich erholen kann – Continental, Volkswagen, Infineon und Deutsche Bank gewinnen mehr als zwei Prozent – rangiert die Adidas-Aktie am Ende. Lediglich 0,2 Prozent auf 53,97 Euro kann das Papier zulegen. Nur Henkel, Linde und Merck tendieren zum Wochenschluss noch schwächer. Deutlich auf den Kurs der Adidas-Aktie drückt eine Abstufung durch die US-Investmentbank Merrill Lynch.

Top-Gewinner Continental: Dreht die Aktie jetzt wieder auf?

Die Aktien von Continental stehen am Freitag an der DAX-Spitze. Auch auf Wochensicht zählt der Wert mit einem Plus von über sieben Prozent zu den Top-Performern im deutschen Leitindex. Nun hat auch die französische Investmentbank Exane BNP ihre Einschätzung überarbeitet.

BASF vor den Zahlen: Das erwarten die Analysten

In einer Woche ist es so weit. Der Chemiekonzern BASF wird am 24. Oktober seine Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal präsentieren. Bereits vorab haben die Analysten ihre Einschätzungen zu dem DAX-Konzern abegegeben.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TecDAX - Pkt.
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8