12.02.2015 Maximilian Steppan

DAX mit Traumstart: Siemens, Apple, JinkoSolar, ThyssenKrupp und Bilfinger im Fokus

-%
DAX

Der deutsche Leitindex liegt zur Hälfte des Handelstages mit 1,68 Prozent bei 10.934 Punkten im Plus. Das Rekordhoch von 10.985 Punkten rückt damit wieder in greifbare Nähe.

Siemens: Analysten senken Daumen

Im Blickpunkt der Anleger steht am Donnerstag die Siemens-Aktie. Für Verunsicherung sorgt eine negative Analysteneinschätzung. Den Kampf um die psychologisch wichtige 100-Euro-Marke dürfte die DAX-Aktie damit vorerst verloren haben.

„Dramatische Chance“ für Apple-Aktie: Tim Cook und Carl Icahn sorgen für Rekordhoch

Lange Zeit hatte sich Hedgefonds-Investor Carl Icahn über Tim Cook geärgert. Der Steve-Jobs-Nachfolger wollte zunächst keinen kurstreibenden Aktienrückkauf durchführen. Schließlich gab der Apple-Chef zur Freude von Icahn nach. Und die guten Nachrichten für Apple-Aktionäre nehmen kein Ende.


JinkoSolar: Aktie steigt weiter – Zahlen besser als erwartet

Die Aktie von JinkoSolar befindet sich weiter auf Erholungskurs. Die Marke von 20 Dollar (17,70 Euro) wurde nachhaltig übersprungen. Und es mehren sich die Anzeichen, dass die Zahlen für das vierte Quartal 2014 besser ausgefallen sein könnten, als von den meisten Analysten bisher prognostiziert.


ThyssenKrupp vor den Zahlen: Was erwartet die Anleger?

ThyssenKrupp präsentiert am morgigen Freitag die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Nach Einschätzung der Analysten dürfte der Stahlkonzern vor allem dank des laufenden Sparprogramms und der gesunkenen Rohstoffkosten seinen operativen Gewinn kräftig gesteigert haben.


Bilfinger: Kräftiges Kursplus trotz schwacher Zahlen

Wie erwartet hat der Baudienstleister Bilfinger am Donnerstag einen deutlichen Gewinnrückgang im abgelaufenen Geschäftsjahr gemeldet. Die Kürzung der Dividende fällt jedoch geringer aus als von Analysten erwartet. Die Folge: Das Bilfinger-Papier zählt zu den Topgewinnern im MDAX.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0