Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Börsenmedien AG
18.11.2014 Stefan Sommer

DAX mit moderatem Plus erwartet: Drillisch, BASF, Deutsche Telekom, Wirecard, Barrick Gold, Nordex im Fokus

-%
TecDAX

Der DAX dürfte am Dienstag zunächst an seinen letztlich freundlichen Wochenstart anknüpfen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Morgen 0,15 Prozent höher auf 9.320 Punkte.

Helfen sollten dem deutschen Leitindex dabei eine weiter stabile Wall Street und eine Erholung am japanischen Markt. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial verbesserte sich seit dem Xetra-Schluss um 0,2 Prozent.

Höhepunkt der Tagesagenda sind die ZEW-Konjunkturerwartungen für November am späten Vormittag. Am frühen Nachmittag folgen dann die US-Erzeugerpreise.

Chart-Check Drillisch: Unterstützung hält!

Die Papiere des Telekommunikationsanbieters Drillisch gehören heute mit sechs Prozent zu den Tagesgewinnern im Tec-DAX. Die Aktie prallte mustergültig an der Unterstützungsmarke von 25,50 Euro ab. Am Freitag verlor die Aktie unter hohem Handelsvolumen nach Bekanntgabe der Zahlen rund drei Prozent. Wichtig wird für die kommenden Tage werden, dass die 200-Tage-Linie wieder zurückerobert wird.

BASF-Aktie: Einstiegschance bei Dividenden-Liebling

Die Aktie des Chemiekonzerns BASF hat in den letzten Monaten deutlich korrigiert. Seit dem Jahreshoch im Juli bei 88,26 Euro hat der Wert rund 20 Prozent nachgegeben. Nun hat Analyst Vincent Andrews von Morgan Stanley seine Einschätzung zu BASF nach einer Investorenveranstaltung zur Chemiebranche überarbeitet.

Deutsche Telekom: Analysten bleiben optimistisch

Die Aktien der Deutschen Telekom haben zuletzt eine beeindruckende Rallye hingelegt. Für positive Impulse sorgten zuletzt die jüngsten Zahlen. Jüngst haben sich auch zahlreiche Analysten optimistisch für die weitere Entwicklung des DAX-Wertes geäußert.

Real-Depot Wert Wirecard: Kooperation mit Visa – Aktie klettert weiter

Das Szenario im Real-Depot von DER AKITONÄR geht auf. Die Aktie von Wirecard legt am Dienstag zu. Grund ist der Ausbau einer Kooperation mit Visa in Asien und Lateinamerika. Die Zusammenarbeit bezieht sich auf sogenannte Prepaid-Karten, auf denen die Kunden anders als bei klassischen Kreditkarten ein Guthaben besitzen und damit bezahlen können. "Die Ausweitung der Partnerschaft klingt sehr gut", kommentierte ein Börsianer.

Chart-Check Barrick Gold: Startet jetzt die Erholung?

Nach einer monatelangen Talfahrt hat sich die Aktie von Barrick Gold zuletzt wieder etwas stabilisieren können. Hauptgrund hierfür war natürlich die jüngste Gegenbewegung des Goldpreises, der seinen Kursrutsch an den letzten Handelstagen (vorerst) gestoppt hat. Bei Barrick Gold dürfte es nun spannend werden.

Nordex-Aktie: Neue Kaufstudien

Nach der Deutschen Bank und der NordLB legt das Analysehaus Independent Research nach. Analyst Sven Diermeier hat das Kursziel für die Nordex-Aktie von 17,60 auf 17,80 Euro angehoben. Zudem erhöhte er seine 2014er und 2015er Gewinnprognosen für den Windkraftanlagenbauer. Zur Erinnerung: Die Deutsche Bank hält Kurse von 17 Euro für möglich. Warburg Research sieht Kurse von 19,50 Euro und die NordLB hat ein Kursziel von 18 Euro für Nordex.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TecDAX - Pkt.
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8