11.08.2014 Stefan Limmer

DAX mit Gegenbewegung: Außerdem BASF, Deutsche Telekom, Leoni, Lufthansa, Adidas und Commerzbank im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der DAX hat am Montag im Handelsverlauf eine Erholungsbewegung auf das Parkett gelegt. Zum Xetra-Schluss notierte der deutsche Leitindex zwei Prozent im Plus bei rund 9.190 Punkten.Für zusätzliche Unterstützung sorgte eine starke Eröffnung der US-Börsen.  Börsianer begründen die verbesserte Stimmung an den US-Börsen mit weiteren Hoffnungen auf ein Nachlassen der politischen Spannungen weltweit. Zum einen habe sich die USA im Irak sehr entschlossen gezeigt und mit den Luftangriffen könnte die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zurückgedrängt werden. Zum anderen hofften Anleger auf ein Nachlassen der Spannungen zwischen Russland und der Ukraine, hieß es am Markt. Nach den wochenlangen Sorgen über die US-Geldpolitik und politische Konflikte dürfte sich der Fokus nun wieder mehr auf die Profitabilität der Unternehmen richten, schrieb Marktanalyst Jasper Lawler vom Broker CMC Markets UK. 

BASF: Startet die Aktie ihr Comeback

Die Aktien von BASF sind in den letzten Wochen unter die Räder gekommen. Im letzten Monat hat der Wert über 14 Prozent einbüßen müssen. Auch die Quartalszahlen haben die Anleger weiter verunsichert. Am Montag zeichnet sich nun eine erste Erholung ab.

Deutsche Telekom: So bewerten Analysten die Aktie

Die Deutsche Telekom hat in der vergangenen Woche die Zahlen zum zweiten Quartal präsentiert. Den Gewinn konnte der DAX-Konzern deutlich steigern. Der Umsatz blieb im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stabil.

Leoni-Aktie: Jetzt einsteigen?

Am Dienstag wird Leoni die Zahlen für die Monate April bis Juni vorlegen. Die guten Verkaufszahlen der deutschen Autobauer dürften den Kabel- und Bordnetzspezialisten Leoni auch im zweiten Quartal im Aufwind gehalten haben.

Lufthansa: Passagierzahlen beflügeln Aktie

Die Aktie der Deutschen Lufthansa hat sich am Montag an die Spitze der Gewinnerliste im DAX gesetzt. Für Rückenwind sorgen die neuesten Veröffentlichungen zu den jüngsten Verkehrszahlen. Mit dem Kursplus könnte die DAX-Aktie einen Rebound gestartet haben.

Adidas: Analysten bleiben skeptisch

Die Papiere von Adidas konnten sich nach einem Wochenlangen Abverkauf zuletzt von ihren Tiefstkursen erholen. Wenn es nach den Analysten geht, gibt es aber noch keinen Grund zur Entwarnung.

Commerzbank: Na also, es geht doch

Am Montag gibt es endlich wieder mal grüne Vorzeichen am Frankfurter Aktienmarkt. Zu den Gewinnern zählt auch die Aktie der Commerzbank. Allerdings steigt der Titel nicht so stark wieder der DAX. Analyst Dirk Becker hält die Aktie für zu teuer.

(mit Material von dpa-AFX)