23.06.2014 Stefan Sommer

DAX mit erneutem Anlauf auf 10.000 Punkte – Daten aus China stützen: Cancom, JinkoSolar, Nordex im Fokus

-%
Cancom
Trendthema

Dem DAX steht zu Wochenbeginn ein erneuter Anlauf auf 10.000 Punkte bevor. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Montagmorgen 0,21 Prozent höher auf 10.008 Punkte. Händler James Wright von Ayondo sieht vor allem das Geschäftsklima in China als leichte Stütze: Der von der HSBC ermittelte Einkaufsmanagerindex für das herstellende Gewerbe kletterte im Juni erstmals in diesem Jahr über die sogenannten Expansionsschwelle von 50 Punkten. Volkswirte werten den dritten Anstieg in Folge als weiteres Zeichen für eine Stabilisierung der chinesischen Wirtschaft. Positiv ist auch der nach seinem Kurssprung wieder etwas zurückgekommene Goldpreis. Der Blick auf den Ölmarkt bereitet dagegen weiter Sorgen. Im Zuge des anhaltenden Vormarsches der Radikalislamisten von Isis im Irak zieht er weiter an. Insgesamt sind die Vorgaben jedoch freundlich: Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial liegt seit dem Xetra-Schluss am Freitag mit 0,1 Prozent höher. Auf Unternehmensseite gibt es eine Neuausrichtung im SDAX. Borussia Dortmund und Hornbach Baumarkt sind ab heute im Kleinwerteindex zu finden. Für die beiden Papiere räumen der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer und die Fluggesellschaft Air Berlin ihre Plätze. Keine Änderungen hingegen gibt es im DAX, MDAX und TecDAX.

Cancom: „Die Nachfrage der Kunden ist sehr stark“

Cancom hat sich in den letzten Jahren konsequent auf den Zukunftstrend Cloud Computing ausgerichtet. Im Bericht zum ersten Quartal 2014 wurde eine neue Segmentberichterstattung eingeführt und erstmals über das Segment Cloud Solutions separat berichtet. In den ersten drei Monaten wurde in diesem Segment ein EBITDA von 4,3 Millionen Euro (Vorjahr: 2,2 Millionen Euro) erzielt. Die EBITDA-MARGE lag 2013 wie auch 2014 im deutlich zweistelligen Bereich. DER AKTIONÄR wollte von Cancom-Chef Klaus Weinmann wissen, welches Wachstum er mittelfristig in diesem Segment sieht.

Letzte Kaufchance: 200-Prozent-Solar-Aktie startet durch!

Die Aufholjagd kann beginnen: Mit einem kräftigen Kursanstieg beendete die von der Bewertung her günstigste Solar-Aktie der Welt in der vergangenen Woche ihre Bodenbildung. Jetzt ist der Weg frei für eine nachhaltige Aufholbewegung. Das verbleibende Kurspotenzial dieses nur wenig bekannten Papiers ist enorm – und könnte jetzt relativ schnell angerufen werden.

Nordex-Aktie: Musterdepotaufnahme

Zum Abschluss der letzten Handelswoche wurde die Aktie von Nordex in das TSI-Musterdepot von DER AKTIONÄR aufgenommen. Nach dem Verlassen des Seitwärtstrends und dem massiven Kaufsignal nach dem Überwinden des Widerstands bei 14,50 Euro hat die Aktie Relative Stärke aufgebaut. Damit gehört das Papier jetzt bereits zum zweiten Mal zum auserwählten Kreis der TSI-Musterdepotwerte.

(Mit Material von dpa-AFX)