12.03.2015 Maximilian Steppan

DAX im Höhenrausch : Deutsche Lufthansa, Hugo Boss, Airbus, Infineon, Thyssenkrupp, Wacker Neuson, Volkswagen, Berkshire und Bayer im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Zum Börsenauftakt ist der DAX weiter gestiegen und hatte bei 11.830 Punkten ein neues  Rekordhoch markiert. Zur Halbzeit des Handelstages notiert der deutsche Leitindex bei 11.817 Punkten mit 0,17 Prozent im Plus.  Am Mittwoch hatte das deutsche Börsenbarometer einen fulminanten Sprung von plus 2,66 Prozent gemacht und in knapp neun Wochen nun fast 2.200 Punkte gewonnen.

"Selten zuvor kletterten die Kurse ohne Korrektur so dynamisch aufwärts", kommentierte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar den Verlauf am Markt. Er spricht sogar von einer "Kaufpanik". Einen weiteren Anstieg von 1 bis 2 Prozent hält er durchaus noch für möglich, doch wachse zugleich auch die Abwärtsgefahr.

Der immer schwächer gewordene Euro, der den Export begünstigt und daher dem Börsenaufschwung weitere Impulse gibt, erholte sich etwas. Nachdem die Gemeinschaftswährung im morgendlichen Handel in Asien erstmals seit Januar 2003 unter die Marke von 1,05 US-Dollar gefallen war, legte sie nun wieder auf 1,0617 Dollar zu. 

Deutsche Lufthansa: Endlich Klarheit

Die Deutsche Lufthansa hat die endgültigen Zahlen für das vergangene Jahr 2014 vorgelegt. Die vorläufigen Eckdaten waren bereits bekannt. Im Fokus der Marktteilnehmer steht daher insbesondere der Ausblick auf das laufende Jahr.

Hugo Boss unter Druck: Exzellente Aussichten, aber ...

Konzernchef Claus-Dietrich Lahrs spricht von exzellenten Aussichten  für die kommenden Jahre, dennoch verfehlt die Prognose des Edelschneiders Hugo Boss die Erwartungen am Markt deutlich. Am Donnerstag trägt die Aktie im MDAX deshalb klar die rote Laterne. Nachdem bereits 2014 die eigenen Ziele nur knapp erreicht wurden, hatten Anleger für das laufende Jahr mehr Optimismus von der Konzernführung erwartet.

Airbus mit dem nächsten Rekordhoch: Aktie avanciert zum MDAX-Liebling

Die Aktie von Airbus ist zuletzt richtig in Fahrt gekommen. Mit dem Ausbruch über das bisherige Allzeithoch und zuletzt auch über die psychologisch wichtige Marke von 60 Euro hat der Wert sämtliche Hürden genommen. Am Mittwoch gewann das Papier erneut mehr als vier Prozent und war damit der zweitstärkste Wert im MDAX. Und auch am Donnerstag geht die Rekordfahrt weiter.

Infineon: Analysten pessimistisch - Aktienkurs überhitzt?

Infineon war in den vergangenen Monaten eine der trendstärksten Werte im DAX. Mit Kursen über der 11-Euro-Marke notierte die Chip-Aktie so hoch wie zuletzt im Oktober 2007. Nun melden sich jedoch die ersten negativen Analystenstimmen zu Wort.

Thyssenkrupp baut um: Halbe Milliarde in Aussicht

Laut einem Pressebericht hat der Industriekonzern ThyssenKrupp drei mögliche Käufer für seine Edelstahltochter VDM an der Angel. An der Börse kommt die Nachricht am Donnerstag gut an. Die Aktie des Industriekonzerns zählt zu den stärksten Werten im DAX. Bis Montag sollen die Interessenten nun ihre Angebote einreichen.

Real-Depot-Wert Wacker Neuson: Kursziel 24 Euro - Kaufen!

Nach dem Ausbruch über den horizontalen Widerstand bei 18,00 Euro zog die Aktie von Wacker Neuson zuletzt direkt bis 20,00 Euro durch. Nach einer kurzen Verschnaufpause hat sich die Aufwärtsbewegung in der vergangenen Woche fortgesetzt. Nun gibt es Rückenwind von Seiten der Analysten.

VW: Nach der Rekordjagd geht der Aktie die Puste aus

Die Rekordjagd der letzten Tage nahm schon verrückte Züge an. Am Mittwoch kletterte die VW-Aktie sogar über die Marke von 240 Euro. Im Anschluss ging dem Papier allerdings die Puste aus. Kein Wunder: Seit Jahresbeginn liegt das Papier mit über 30 Prozent im Plus.

Warren Buffett: Die Fehlgriffe des Multi-Milliardärs

Klar, Warren Buffett ist der beste Investor aller Zeiten. Der 84-Jährige ist durch einen genialen und unerreichten Geschäftssinn drittreichster Mensch der Welt geworden. Aber kann man als Privatanleger alles blind kaufen, was die Investmentlegende kauft? Nein!

Bayer: Aktie 20 Prozent zu teuer?

Eine beeindruckende Rallye liegt hinter der Bayer-Aktie. Seit Mitte Oktober 2014 hat die Aktie über 40 Prozent zugelegt. Dank eines starken Ausblicks hat der DAX-Konzern diese Woche erneut ein Rekordhoch erreicht. Glaubt man den aktuellen Einschätzungen der Analysten, ist das Ende der Fahnenstange nun aber erreicht.

(mit Material von dpa-AFX)