02.11.2015 Maximilian Steppan

DAX: Fällt in dieser Woche die 11.000 Punkte-Marke?

-%
TecDAX
Trendthema

Durchwachsene Konjunkturdaten aus China trüben die Laune der Anleger am deutschen Aktienmarkt zum Start in den November. Der Broker IG taxierte den DAX am Montag zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,74 Prozent tiefer auf 10.770 Punkte. Allerdings war der deutsche Leitindex im Oktober auch um 12 Prozent nach oben geschnellt Einkaufsmanagerdaten hatten eine weiterhin schlechte Stimmung in der chinesischen Industrie gezeigt.

Der US-Aktienmarkt hat am Freitag den letzten Tag eines sehr erfreulichen Monats mit einem kleinen Verlust abgeschlossen. Gegen Handelsende wurden die Investoren etwas vorsichtiger, so dass der Dow Jones Industrial mit minus 0,52 Prozent bei 17.663 Punkten auf seinem Tagestief schloss.
Dennoch verzeichnete der US-Leitindex mit einem Plus von 8,5 Prozent seinen höchsten Monatsgewinn seit Oktober 2011.

 

Martin Weiß, stellv. Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR blickt in seiner Analyse auf das heutige Marktgeschehen bei DAX, Dow Jones, dem Ölpreis und den Aktien von Facebook, Twitter, Commerzbank und BMW.

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0