Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
06.11.2015 Maximilian Steppan

DAX, Dow und Co: Märkte im Bann wichtiger US-Daten

-%
DAX

Der deutsche Leitindex war am Donnerstag hin und her gerissen. Er startete schwächer, nahm dann Anlauf auf 11.000-Punkte-Marke und schloss am Ende klar darunter. Zwischen Tageshoch und -tief lagen fast zwei Prozent.
Am Freitagmorgen zeigt sich der DAX noch nicht von seiner schwachen Seite. Vorbörslich notiert der DAX rund 0,4 Prozent im Plus bei 10.889 Punkten. Der Euro notiert im Vorfeld des US-Arbeitsmarktberichts weiter schwach. Die neuen Jobdaten aus den USA dürften auch einen Hinweis liefern, ob die Zinswende der Fed tatsächlich noch in diesem Jahr kommt.

Martin Weiß, stellv. Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR blickt in seiner Analyse auf das heutige Marktgeschehen bei DAX und Dow Jones und die Aktien von Disney, Apple, Facebook, Volkswagen, Allianz und Lufthansa.

 

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8