13.11.2015 Nikolas Kessler

DAX, Dow und Co: Drohende US-Zinswende lähmt die Märkte

-%
TecDAX
Trendthema

Am deutschen Aktienmarkt drohen am Freitag weitere Verluste. Knapp eine Stunde vor Handelsbeginn wir der DAX 0,5 Prozent schwächer bei 10.730 Punkten erwartet. Damit steuert der deutsche Leitindex auf einen Wochenverlust von 2,5 Prozent zu.

Für Verkaufsdruck sorgen dabei schwache Vorgaben aus Übersee. Nach immer deutlicheren Hinweisen auf eine US-Leitzinserhöhung im Dezember haben an der Wall Street alle wichtigen Indizes ein Minus von mehr als einem Prozent verbucht. Auch an den asiatischen Börsen dominierten die roten Vorzeichen.

 

Martin Weiß, stellvertretender Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR blickt in seiner Analyse außerdem auf den Ölpreis und den Aktien von Cisco, Alphabet, Facebook, Volkswagen und K+S.

(Mit Material von dpa-AFX)