Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
18.12.2014 Stefan Sommer

DAX deutlich im Plus: TUI, E.on, RWE, Nordex, SAP, QSC, United Internet, Deutsche Bank, Salzgitter, Adidas im Fokus

-%
TecDAX

Die Aussicht auf eine weiterhin lockere Geldpolitik in den USA hat den DAX am Donnerstag wieder über die Marke von 9.700 Punkten getrieben. Im frühen Handel gewann das deutsche Börsenbarometer 1,67 Prozent auf 9.703,57 Punkte. Zwei Tage zuvor noch hatte er nach einer rasanten Talfahrt nur noch knapp über 9.200 Zählern gelegen. "Eine Woche vor Heiligabend ist der Weihnachtsmann nun auch an den globalen Aktienmärkten angekommen", sagte Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG.

Der MDAX der mittelgroßen Werte gewann 1,11 Prozent auf 16.563,82 Punkte und der TecDax stieg um 2,30 Prozent auf 1.346,72 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte um 1,65 Prozent zu.

Zinserhöhung in den USA lässt auf sich warten

Fed-Chefin Janet Yellen hatte am Vorabend angedeutet, dass die seit längerem erwartete, erste Zinserhöhung seit der Finanzkrise vermutlich nicht vor dem zweiten Quartal 2015 stattfinden wird. Die daraufhin einsetzende euphorische Reaktion an der Wall Street am Vorabend habe gezeigt, wie nervös die Anleger vor den Fed-Aussagen gewesen seien, sagte der Marktstratege Shamu. Kurssprünge gab es auch an den asiatischen Börsen. Weitere Impulse könnte der deutsche Markt durch die Ifo-Geschäftsklimadaten bekommen.

TUI: Starkes Börsendebüt auf der Insel – Aktie im Rallyemodus

Seit dem Zwischentief Mitte Oktober zeigt der Trend bei TUI wieder eindeutig nach oben. Die Aktie notiert inzwischen auf einem neuen Mehrjahreshoch. Am gestrigen Mittwoch feierte der neue TUI-Konzern nach der Komplettfusion mit der Tochter TUI Travel ein starkes Börsendebüt in London.

E.on und RWE: Versorger-Aktien auf dem Prüfstand

Die Aktien von E.on und RWE haben in den vergangenen Wochen eine wahre Berg- und Talfahrt hinter sich gebracht. Der Durchbruch nach oben ist den beiden Versorger-Werten aber bislang verwehrt geblieben. Einige Analysten stufen die Papiere aber mittlerweile nicht mehr so pessimistisch ein wie noch vor einigen Monaten. So hat die französische Großbank Société Générale die Aktie von RWE von „Sell“ auf „Hold“ hochgestuft und das Kursziel von 22 auf 28 Euro (akt. Kurs: 26,43 Euro) angehoben. "Es gibt Licht am Ende des Tunnels - und das ist kein entgegenkommender Zug", titelte Analyst Alberto Ponti in einer Branchenstudie vom Mittwoch.

Nordex: Neuer Auftrag, neuer Schub für die Aktie

Und weiter geht es mit den guten Nachrichten aus dem Hause Nordex. Der Windanlagenbauer hat einen Auftrag für das 65-MW-Projekt "Knockduff" im Landkreis Cork im Südwesten der Republik Irland erhalten. Der Vertrag umfasst die Lieferung und Errichtung von 26 Turbinen sowie einen Service-Vertrag über eine Laufzeit von mindestens 15 Jahren. Auftraggeber ist der Projektentwickler Green Energy Supply.

SAP-Aktie mit Kurssprung – jetzt zuschlagen?

Die Papiere von SAP legen am Donnerstag einen Kurssprung auf das Parkett. Für Unterstützung sorgen gute Zahlen des US-Konkurrenten Oracle. Charttechnisch könnte dem DAX-Wert nun der Befreiungsschlag gelingen.

TecDAX-Aktien hausieren: QSC und United Internet mit Top-Deal?

Im starken Marktumfeld fällt am Donnerstagmorgen eine Aktie besonders auf. Der TecDAX-Konzern QSC notiert zweistellig im Plus und macht den Anlegern nach dem Absturz im laufenden Jahre etwas Hoffnung auf Besserung. Die Ursache: United Internet plant laut einem Medienbericht den Kauf des Netzes des Konkurrenten.

Deutsche Bank: Weg mit der Postbank, rauf mit der Aktie

In einem ohnehin sehr freundlichen Marktumfeld kann die Aktie der Deutschen Bank besonders stark zulegen und führt die Liste der DAX-Gewinner an. Hintergrund: Der Konzernvorstand arbeitet derzeit an einer neuen Strategie. Dabei soll offenbar auch ein Verkauf der Postbank nicht ausgeschlossen sein.

Salzgitter: Hoffnung aus Übersee – Ende der Krise?

Am Donnerstag gehört die Salzgitter-Aktie zu den stärksten Werten im MDAX. Der Stahlkonzern notiert damit inzwischen bereits wieder knapp zehn Prozent über dem zu Beginn der Woche erreichten Mehrjahrestief. Wesentlichen Einfluss haben heute Vorgaben aus Übersee genommen.

Top-Verlierer Adidas: Goldman Sachs ist auch für 2015 pessimistisch

Die Adidas Aktien waren letztes Jahr einer der aussichtsreichsten Kandidaten. In 2013 hat der DAX-Wert rund 39 Prozent zugelegt und stand kurz davor in den dreistelligen Bereich zu kommen. Von dieser Euphorie sind die Anleger aktuell weit entfernt. Zahlreiche Probleme haben den Titel unter druck gebracht. Im Gesamtjahr hat die Aktie bereits 40 Auch für das kommende Jahr sind die Analysten wenig optimistisch.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0