100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
12.11.2020 Markus Bußler

Barrick Gold: Ein Schritt in die richtige Richtung

-%
Barrick Gold

Der Goldpreis tut sich weiter schwer, einen neuen Aufwärtstrend zu etablieren. Zuletzt gerieten auch die Aktien der Goldproduzenten trotz guter Zahlen unter Druck. Das Papier des weltweit zweitgrößten Goldproduzenten Barrick Gold ist nun erneut in den Bereich von 26 US-Dollar gerutscht. Und die Bullen sind nun gefordert, um einen größeren charttechnischen Schaden zu vermeiden. CEO Mark Bristow sucht derweil das Gespräch in Papua-Neuguinea. Aber nicht etwas mit der Regierung.

Mark Bristow hat Medienberichten zufolge in Port Moresby in Papua-Neuguinea die Landowner des Gebiets getroffen, in dem die Porgera-Mine liegt. Mit ihnen will er ein neues Royalty-Abkommen besprechen. Das Ziel von Barrick Gold ist nach wie vor die Wiedereröffnung der Mine. Premierminister James Marape hatte zuletzt einer Verlängerung der Minenlizenz einen Riegel vorgeschoben. Das war im April. Seitdem geht auf dem Projekt nichts mehr. Die jünsgten Zahlen von Barrick Gold waren zwar sehr gut, dennoch hinterließ die geschlossene Porgera-Mine ihre Spuren in dem Zahlenwerk. Grundsätzlich ist man sich wohl mit Papua-Neuguinea einig, dass Barrick und Zijin Mining die Mine weiter betreiben sollen. Doch Details sind offen. Offensichtlich ist eine neue Vereinbarung mit den Landownern ein Detail davon. Die Landowner wollen eine direkte Royalty aushandeln.

Zuletzt meldete Barrick Gold einen Free-Cashflow von 1,3 Milliarden Dollar. Das war beeindruckend. Doch die Lösung für Porgera wird vom Markt mit Argusaugen beobachtet. Mark Bristow muss einen Spagat hinbekommen. Auf der einen Seite muss er eine diplomatische Lösung finden, um die Porgera-Mine so rasch wie möglich wiederzueröffnen. Auf der anderen Seite darf er nicht den Eindruck erwecken, dass Barrick Gold erpressbar ist. Das würde sicherlich ein falsches Zeichen an den Markt als auch an andere Regierungen sein.

Die Aktie selbst ist charttechnisch angeschlagen. Sollte der Bereich um 26 Dollar nicht halten, ist die nächste nennenswerte Unterstützung erst im Bereich von 25/24 US-Dollar zu finden.

Barrick Gold (WKN: 870450)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Barrick Gold.