Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
17.02.2020 Emil Jusifov

Bitcoin gewinnt 160 Prozent – diese Coins performen noch besser!

-%
Bitcoin
Trendthema

Die Berichterstattung im Krypto-Umfeld fokussiert sich überwiegend auf Bitcoin – die größte und bekannteste Kryptowährung. Auf 52-Wochen-Sicht gehörte Bitcoin zu den besten Performern unter den Top 100-Coins. Wer vor einem Jahr in Bitcoin investierte, der kann sich jetzt über eine Rendite von 160 Prozent freuen. Im Vergleich dazu legte der S&P 500 lediglich um circa 25 Prozent zu. Angesichts dieser tollen Performance von Bitcoin verliert man eine Reihe von interessanten Altcoins aus dem Blick. Wir stellen Ihnen im Folgenden drei Altcoins vor, welche den Bitcoin auf 52-Wochen-Sicht deutlich outperformt haben.

Bitcoin Cash

Die Protagonisten von Bitcoin Cash (BCH) haben es sich zum Ziel gesetzt, Bitcoin als Haupt-Kryptowährung zu verdrängen. Erreicht werden soll dies durch die erweiterte Blockgröße (32 Megabyte) und damit einhergehendes größeres Transaktionsvolumen. 2017 stieg BCH in der Spitze um über 1.400 Prozent, kam aber im Zuge der Gesamtmarktkorrektur deutlich zurück. Aktuell erfreut sich der Coin wieder großer Beliebtheit und weist eine Jahresperformance (auf 52-Wochen-Sicht) von über 200 Prozent plus auf.

Bitcoin Cash: Jahreschart
Quelle: Coinmarketcap.com

Tezos

Tezos (XTZ) ist ein Projekt zum Aufbau einer selbstverwaltenden, dynamischen Blockchain-Plattform, welche den Abschluss von intelligenten Verträgen (Smart Contracts) ermöglichen soll. Die Rallye bei Tezos kennt derzeit kein Halten. Seit der Bekanntgabe der Kooperation mit der kalifornischen Venture-Capital-Firma Andra Capital hat sich Tezos im neuen Jahr mehr als verdoppelt. Einem bekannten und finanzstarken Krypto-Insider gefällt das Tezos-Projekt besonders gut, da die „Foundation genug Geld hat, um vieles umzusetzen“ und sich die Chain ohne Fork selbst upgraden könne. Es sei aus technologischer Sicht sein „Lieblingsprojekt“. Tezos auf 52-Wochen-Sicht über 580 Prozent zugelegt.

Tezos: Jahreschart
Quelle: Coinmarket.com

Chainlink

Chainlink (LINK) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Visionen der Blockchain-Community mit der realen Welt in Einklang zu bringen. Der dezentrale Oracle-Service soll Smart Contracts mit klassischen Anwendungen kompatibel machen. Der Shootingstar 2019 belegt seit Monaten gute Plätze im Krypto-TSI-Ranking und nimmt auch im neuen Jahr viel Schwung auf. Getrieben wird das Interesse von in sozialen Medien aktiven Kryptotradern, die nun kurzfristig ein neues Hoch bei 5,00 Dollar als Ziel ausrufen. Tatsächlich ist der kurzfristige Aufwärtstrend voll intakt und Chainlink eines der spannendsten Projekte für 2020. Chainlink hat auf 52-Wochen-Sicht 2.100 Prozent (!) zugelegt.

Chainlink: Jahreschart
Quelle: Coinmarketcap.com

Bitcoin ist nach wie vor der Platzhirsch unter allen Kryptowährungen. Es lohnt sich jedoch auch einen Blick auf die anderen Top-Coins zu werfen, welche auf 52-Wochen-Sicht eine noch bessere Performance als Bitcoin aufweisen. Mit Tezos, Bitcoin Cash und Chainlink (+250 Prozent seit Depotaufnahme) haben wir nun drei solcher Altcoins vorgestellt. Beim letztgenannten Coin haben die Anleger ihr Geld innerhalb von einem Jahr mehr als verzwanzigfacht. Wer noch mehr über diese und andere interessante Altcoins mit starker Performance erfahren möchte, der kann hier den Bitcoin Report des AKTIONÄR abonnieren.

Bitcoin Gr. (WKN: A1TNV9)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Bitcoin Cash.

Der leitende Redakteur, Herr Florian Söllner, hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Bitcoin Cash.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4