9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
14.03.2021 DER AKTIONÄR

Wählen Sie die beste Option für Ihr Depot: die "FendOption"

Optionen zählen zu den komplexesten Instrumenten an der Börse. Nicht selten trauen sich Anleger aus diesem Grund erst gar nicht an ein solches Investment – aus Angst, etwas falsch zu machen. Doch wer sich ein wenig damit beschäftigt und ein Verständnis dafür entwickelt, hat die Chance, erhebliche Gewinne zu erwirtschaften. Mit dem neuen Börsendienst „FendOption“ eröffnet sich für Anlegerinnen und Anleger jetzt eine neue und denkbar einfache Möglichkeit, auf den maximalen Gewinn mit Optionen zu setzen. 

Die „FendOption“ ist Ihre Chance, unter Expertenanleitung jetzt in den Handel mit Optionen einzusteigen: Der neu aufgelegte und rundenbasierte Börsendienst startet am 22. März in die erste Runde und spricht alle Anlegerinnen und Anleger an, die das Investment mit Optionen wagen wollen. Mit Expertise und einem jahrelang erprobten System steht der maximalen Rendite nichts mehr im Weg.

Neugierig geworden? DER AKTIONÄR klärt Sie auf, worum es bei diesem neuen Börsendienst geht, und zieht den Experten hinter dem Dienst zurate.

Wer ist das Expertenteam?

Betreut wird der Dienst von einem absoluten Options-Spezialisten, der die Materie kennt wie kein Zweiter: Reinhold Fend. Bereits in den 80er-Jahren kam er auf die Idee, die Gesetze der Physik auf Kursbewegungen an den Kapitalmärkten anzuwenden – mit Erfolg. Kaum ein anderer Börsenkenner hat den Handel mit Optionen so lange erforscht wie er.

Gestützt auf die Grundlagen seines früheren technischen Fachgebiets der Signalverarbeitung (Spektralanalysen, Schwingungslehre), erstellte Fend außergewöhnliche Analysen und Prognosemodelle für die Kapitalmärkte. Aufbauend auf diesem Know-how entwickelte er komplexe Optionssysteme, bei denen der Optimierung des Chance-Risiko-Profils stets höchste Priorität eingeräumt wurde. Durch den Nachweis der Funktionstüchtigkeit seiner Prognosesysteme untermauerte der Experte schließlich seine eigene Markttheorie. Die „FendOption“ ist die Weiterentwicklung seiner wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Unterstützung erhält Fend von Börsenkenner Swen Böpple. Seit 1998 an der Börse aktiv, beschäftigte er sich intensiv mit dem Risk- und Money-Management. Um seine Handelstechniken weiter zu verfeinern, legte er seinen Fokus auf Optionsstrategien und baute sein Fachwissen unter Anleitung von Reinhold Fend weiter aus. Seitdem ist Böpple erfolgreich in diesem Bereich tätig.


Was ist der Fokus?

Der Börsendienst dreht sich ausschließlich um den Handel mit Optionen, verpackt in einem Zertifikat von Morgan Stanley, und fokussiert sich auf Technologiewerte und Commodities, die mittels Fundamentalcheck und Charttechnik ausgewählt werden. Doch Optionen sind komplex und werden nicht umsonst als „Königsklasse des Börsenhandels“ bezeichnet. Fend weiß, warum: „Die Komplexität liegt darin, dass für ein bestimmtes Auszahlungsprofil mehrere Optionen mit verschiedenem Ausstattungsmerkmalen kombiniert werden müssen. Dazu werden neben entsprechender Erfahrung auch technisch komplexe Hilfsmittel benötigt. Der Entwickler eines Optionssystems muss in der Lage sein, das Verhalten des Gesamtsystems unter veränderten Marktbedingungen über die gesamte Laufzeit zu simulieren, um negative Überraschungen zu vermeiden.“

Wie sieht die Strategie aus?

Mittels Fends eigens entwickelter Software ist es möglich, durch verschiedene Simulationen die Entwicklung eines Optionssystems unter veränderten Marktbedingungen über die gesamte Laufzeit zu simulieren. So erstellt Fend gemeinsam mit seinem Team eine Optionsstrategie, die Erfolg versprechende Optionen in einem speziell zugeschnittenen Zertifikat zusammenfasst.

Fend: „Es werden Zertifikate zum Einsatz kommen, die ein von mir entwickeltes Optionssystem nachbilden. Dadurch kann der Leser an einem komplexen Optionssystem teilhaben, ohne dass er sich mit den Details der Umsetzung eines Systems an der Börse herumschlagen muss.“


Welche Vorteile haben Sie?

Durch das angewandte System haben Sie die Möglichkeit, vom gesamten Potenzial der ausgewählten Optionen zu profitieren, ohne dabei Rücksicht auf den komplexen Kauf- und Verkaufsvorgang nehmen zu müssen, da dieser für Sie gänzlich entfällt. Fend und sein Team haben die Gesamtstrategie für Sie im Blick und geben Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen, um maximale Rendite einzustreichen. Das Zertifikat kann zudem einfach und bequem über die Börse Stuttgart oder im Direkthandel mit dem Emittenten per Wertpapierkennnummer erworben werden. Auch ein zweites Zertifikat ist zur Gewinnsicherung bzw. zur Gewinnmaximierung im Börsendienst inkludiert, sodass Sie bestens gerüstet für Kursschwankungen und Marktveränderungen sind.

Jetzt Teilnahme sichern

Wählen Sie jetzt die beste Option: die „FendOption“

Ein Produkt, eine WKN und trotzdem ein breites Spektrum an Optionen für maximale Rendite: Dafür steht Die "FendOption“. Der neue Börsendienst bündelt die jahrzehntelange Expertise von Reinhold Fend mit einer Erfolg versprechenden Strategie, die maximale Rendite anvisiert. Unter der Anleitung von Fend können Sie auf diese Weise ganz unkompliziert ein Investment mit Optionen wagen.

Der Startschuss für die erste Auflage des rundenbasierten Dienstes fällt am 22. März – danach ist der Einstieg für mindestens 12 Monate nicht mehr möglich. Schon jetzt können Sie sich Ihre Teilnahme sichern und unter Top-Bedingungen ins Termingeschäft einsteigen. Weitere Informationen zum neuen Börsendienst „FendOption“ finden Sie unter www.fendoption.de.

Jetzt einsteigen und maximale Rendite einstreichen