11.03.2016 Werner Sperber

Nach Draghi: Musterdepotwert Gold bleibt gesucht

-%
DT.BOERSE COM. XETRA-GOLD
Trendthema

Die Fachleute des Austria Börsenbrief erklären, XETRA-Gold ist im international ausgerichteten Musterdepot, weil sich der Preis für das Edelmetall häufig genau entgegengesetzt zum Aktienmarkt entwickelt und damit in unruhigen Börsenzeiten zur Stabilisierung des Portfolios beiträgt. Im Jahr 2016 sackte der DAX um zehn Prozent ab, während sich XETRA-Gold um 17 Prozent verteuerte. Gold bringt zwar keine Zinsen, doch, da sich die Notenbanker immer mehr den Negativ-Zinsen zuwenden, wenden sich Anleger verstärkt dem Gold zu, denn dort gibt es auch keine Straf-Zinsen. Insofern dürfte der Preis für Gold und XETRA-Gold auch weiter zulegen. Anleger sollten nach dem jüngst zügigen Anstieg vor allem mögliche Korrekturen nutzen, um (weiter) zuzukaufen.



DER AKTIONÄR verweist auf eine Schätzung von Pierre Lassonde, ehemaliger Präsident von Newmont Mining und Chairman von Franco-Nevada, der einen Goldpreis von 8.000 Dollar je Unze und mehr erwartet.