Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: iStockphoto
27.07.2021 Thomas Bergmann

Morphosys taumelt dem Abgrund entgegen – Short-Empfehlung bei +70%

-%
Morphosys

Der Abwärtstrend des Biotechunternehmens Morphosys nimmt immer dramatischere Züge an. Am Dienstag fällt der Aktienkurs noch einmal um zehn Prozent und bricht damit die nächste wichtige Unterstützung. Die Umsatzwarnung vom Vortag hat scheinbar die letzten treuen Anleger vergrault. Aus technischer Sicht ist die Talsohle aber noch nicht erreicht.

Die Begrenzung der Umsatzprognose für 2021 auf maximal 180 Millionen Euro (DER AKTIONÄR berichtete) wirkt auch am Dienstag nach. Gegen 10:30 Uhr notiert die Aktie des Münchner Biotechkonzerns unterhalb von 45 Euro und damit mehr als zehn Prozent im Minus. Neben den verärgerten Anlegern dürften auch einige technisch-orientierte Verkäufer den Druck auf das Papier erhöhen.

Morphosys (WKN: 663200)

Um die nächsten Haltepunkte ausfindig zu machen, muss man schon sehr weit zurückgehen. Die nächste wichtige Unterstützung liegt bei 40 Euro, darüber hinaus wurde am 30. September 2016 ein Gap aufgerissen (bei 37,35 Euro), das bis heute nicht geschlossen wurde. Sollte der Ausverkauf auch dort nicht enden, droht ein Fall bis zum Mehrjahrestief bei 32,90 Euro.

Der Chart von Morphosys gibt ein grauenvolles Bild ab. Entsprechend positiv hat sich der empfohlene Faktor-Short mit der WKN MC5C3F entwickelt. Der Schein liegt nach wenigen Tagen mit mehr als 70 Prozent im Plus. Wer investiert ist, sollte den Stopp auf 12,00 Euro nachziehen.