Neustart: Das 100.000 Euro Depot
20.01.2014 Stefan Limmer

Euro/US-Dollar: Vorsicht, Verkaufssignal!

-%
DAX
Trendthema

Zu Beginn der neuen Handelswoche notiert der Euro schwächer. Obwohl die jüngsten Konjunkturdaten nicht vollends überzeugen konnten, ist die Notierung unter die wichtige Unterstützung bei 1,36 Dollar gefallen.

Trübe Stimmung

Das Verbrauchervertrauen in den USA hat sich zu Jahresbeginn überraschend verschlechtert. Das von der Universität Michigan erhobene Konsumklima sank im Januar um 2,1 Punkte auf 80,4 Zähler, wie die Universität am Freitag mitteilte. Bankvolkswirte hatten hingegen mit einer Aufhellung auf 83,5 Punkte gerechnet. Im Dezember war das Stimmungsbarometer noch deutlich gestiegen.

Dabeibleiben

Mit dem Rutsch unter die 1,36-Dollar-Marke und unter das alte Bewegungstief bei 1,3550 Dollar wurden zwei Verkaufssignale ausgelöst. Der Weg bis 1,34 Dollar ist nun frei. Anleger, die der Short-Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind (WKN: TB1 GV6/Kaufkurs: 8,07 Euro) bleiben daher investiert.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0