+++ Bei diesen Top-Playern geht noch mehr! +++
Foto: Börsenmedien AG
21.11.2013 Stefan Limmer

Euro im Abwärtssog: Negativzinsen auf Bankeinlagen?

-%
DAX

Medienberichten zufolge erwägt die Europäische Zentralbank (EZB) negative Zinsen auf Bankeinlagen. So könnte der unter dem Leitzins liegende Einlagesatz auf -0,1 von derzeit 0,0 Prozent gesenkt werden. Der Einlagesatz ist der Zins, den Banken von der EZB gezahlt bekommen, wenn sie ihr Geld über Nacht bei der Zentralbank anlegen.

Unter Druck

Auf die Nachricht reagierte der Euro gegenüber dem Dollar mit deutlichen Verlusten. Nachdem der Kurs an dem Widerstand bei 1,36 Dollar abprallte, notiert der Euro aktuell knapp über der 1,34-Dollar-Marke. Fällt der Kurs unter das alte Bewegungstief bei 1,33 Dollar, dürfte sich die Abwärtsdynamik weiter beschleunigen.

Dabeibleiben

Anleger, die der Short-Empfehlung (WKN TB1 GV6/Kaufkurs: 9,80 Euro) der AKTIONÄR-Printausgabe (48/13) gefolgt sind, bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät.

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Der große Gebert

„Der intelligente Investor“, „Börsenindikatoren“ und „Börsenzyklen“ sind Klassiker der Börsen­literatur. Ihr Autor ist der seit vielen Jahrzehnten an der Börse außerordentlich erfolgreiche Physiker Thomas Gebert, dessen „Gebert Börsenindikator“ seit Jahren die Fachwelt durch seine Einfachheit und durch seine Outperformance beeindruckt. Nun hat Thomas Gebert seine drei Best­seller komplett überarbeitet, an die heutige ­Situation angepasst und mit aktuellen Beispielen ver­sehen. 
„Der große Gebert“ ist geballtes Börsenwissen, das dem Leser eine Anleitung gibt, wie er sachlich, unaufgeregt und überaus erfolgreich an den Märkten agieren kann.

Der große Gebert

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 08.02.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-965-4

Jetzt sichern