24.09.2012 Bastian Galuschka

DAX: Wann kippt das Bild?

-%
DAX
Trendthema

Der DAX markierte am Freitag ein neues Verlaufshoch, die Eröffnung heute fällt aber schwach aus. Wann entsteht ein erstes Verkaufssignal? DER AKTIONÄR mit einer charttechnischen Besprechung.

Der DAX etablierte sich am Freitag in den ersten Handelsstunden über 7.400 Punkte und erreichte im Anschluss das Ziel bei 7.446 Punkten. Mit einem Hoch bei 7.478 Punkten fehlten 22 Punkte zur runden 7.500er-Marke. Der Schlusskurs von 7.451 Punkten entspricht einem Zugewinn von 0,84 Prozent oder gut 62 Punkten.

Mit Blick auf die Indikatoren ist der DAX auf allen Zeitebenen überhitzt. Aus Trendsicht ist aber noch kein Verkaufssignal entstanden. Unter 7.304 Punkten wird ein Rücklauf auf zumindest 7.200/7.170 Punkte wahrscheinlich.  

Auf der Oberseite wird die Luft allmählich dünn. Zwischen 7.500 und 7.600 Punkten liegen einige Hochpunkte, die die letzte markante Widerstandszone auf dem Weg zum Allzeithoch bilden.

Für Positionstrader ist es im großen Bild wichtig, dass der DAX sein letztes Tief bei 6.871 Punkten im Tageschart verteidigt und so die Reihe ansteigender Tiefpunkte, ein Zeichen für einen intakten Aufwärtstrend, fortsetzt.

Unterstützung bieten zudem der Aufwärtstrend seit dem Junitief, der heute bei 6.812 Punkten verläuft sowie die 200-Tage-Linie bei 6.600 Punkten.

Fazit: Seit Juli haben die DAX-Bullen auf der Unterseite nahezu nichts zugelassen. Unter 7.304 Punkten dürfen die Bären wieder hoffen.

Die wichtigen charttechnischen Marken im DAX im Überblick:

Widerstände: 7.478, 7.523, 7.600 Punkte (Zwischenhochs), 8.150 Punkte (Allzeithoch)

Unterstützungen: 7.304 Punkte (horizontal), 7.194 Punkte (ehemaliges Jahreshoch), 6.870 Punkte (horizontal), 6.812 Punkte (Aufwärtstrend seit Juni), 6.598 Punkte (Zwischentief), 6.600 Punkte (200-Tage-Linie), 6.324 Punkte (Zwischentief), 5.914 Punkte (Jahrestief)

Eine Video-Chartanalyse zum DAX, in der auch ein interessantes Hebelprodukt vorgestellt wird, finden Anleger im "DAX Check", welcher täglich um 11:05 Uhr im Deutschen Anleger Fernsehen (DAF) zu sehen ist. Die Sendung ist auch in der Video-Rubrik unten auf der Homepage des AKTIONÄR sowie im Videoportal des DAF abrufbar.