23.01.2014 Stefan Limmer

DAX-Check: Wie weit geht der Rücksetzer?

-%
DAX
Trendthema

Der DAX gerät am Donnerstag unter Druck. Für Verunsicherung sorgen die jüngsten Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten. In den USA ist der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im Dezember weniger gestiegen als erwartet. Im Vergleich zum Vormonat kletterte der Indikator um 0,1 Prozent. Volkswirte hatten im Vorfeld mit einem Anstieg um 0,2 Prozent gerechnet.

Vorerst dabeibleiben

Der deutsche Leitindex notiert aktuell bei der Unterstützung im Bereich der 9.625 Punkte. Darunter droht der Rutsch bis zur 9.550 Zähler. Anleger bleiben im empfohlenen DAX-Turbo-Long mit der WKN DZP 86G (Kaufkurs: 7,25 Euro) weiter investiert, sichern aber ihre Position mit einem Stoppkurs im Bereich des Einstandsniveaus nach unten ab.

(Mit Material von dpa-AFX)