Dividenden-Boom: jetzt bis zu 10 % Rendite rausholen
Foto: Allianz
26.03.2021 Thomas Bergmann

Allianz schlägt vor dem Wochenende doppelt zu – gut oder schlecht?

-%
Allianz

Der Münchner Versicherer Allianz hat kurz vor dem Wochenende noch zwei Deals unter Dach und Fach gebracht. Am Donnerstag bereits kaufte sich die Digital-Sparte Allianz X bei einem amerikanische Insurtech ein. Am Freitag einigte sich die Gesellschaft mit dem britischen Versicherer Aviva auf den Kauf dessen Polen-Geschäfts.

Die Allianz wird mit der Aviva-Sparte zum fünftgrößten Versicherer in Polen aufsteigen und der zweitgrößte in Mittel- und Osteuropa werden. Das ist den Münchnern insgesamt 2,5 Milliarden Euro wert. Die Transaktion sei „unmittelbar gewinnsteigernd“, so die Münchner.

Durch die Transaktion will die Allianz ihre Umsätze im polnischen Versicherungsmarkt verdoppeln und einen ausgewogenen Geschäftsmix zwischen der Schaden-/Unfall- und Lebensversicherung erreichen. Insbesondere der Fokus von Aviva auf dem polnischen Risikolebensversicherungsmarkt werde die operative Profitabilität der Allianz deutlich steigern.

Darüber hinaus erwirbt sie jeweils 51 Prozent der Anteile an Avivas Bancassurance-Gemeinschaftsunternehmen mit Santander in der Lebens- sowie Schaden-/Unfallversicherung. Dies wiederum würde die Vertriebspräsenz und Marktposition der Allianz in Polen stärken.

Die Allianz setzte sich im Bieterrennen gegen die niederländische NN Group und Italiens Generali durch, die Brancheninsidern zufolge ebenfalls geboten hatten. Das Angebot der Allianz sei jedoch nicht nur wettbewerbsfähig gewesen, sondern hatte auch ein geringeres Risiko von kartellrechtlichen Einwänden in Polen.

Weiterlesen als Abonnent von
oder

9,95 Plus Zugang
pro Monat ¹
monatlich kündbar
Einen Monat lang alle Online-Artikel lesen.

Als Abonnent des AKTIONÄR-Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie jetzt den günstigen DER AKTIONÄR+ Zugang hier freischalten.
¹ Kündigungsfrist: 1 Woche vor Laufzeitende. Ab der 1. Verlängerung jederzeit zum Laufzeitende. Preise können je nach Land variieren.

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot