100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock, nicht redaktionell
23.05.2021 DER AKTIONÄR

Nach Peloton und Snap – diese Werte haben Vervielfacher-Potenzial

Oft wird beim Handel mit Optionsscheinen von einem Glücksspiel gesprochen. Doch ist ein deutlicher Gewinn mit 8 von 10 Optionsscheinen auf Glück zurückzuführen? Kann von einem glücklichen Händchen die Rede sein, wenn sich 6 von 10 Optionsscheine sogar vervielfachen? Solch eine unglaubliche Quote ist kein Glück, sondern Können – und der Beleg, dass hier Experten für den Handel mit Optionsscheinen am Werk sind. Diese Erfolge erzielte die AKTIONÄR-Redaktion in nur 6,5 Monaten mit 10 ausgewählten Optionsscheinen im Aktienreport „AKTIONÄR Optionsschein-Paket“. Und das war erst der Anfang – weitere Vervielfacher stehen bereits in den Startlöchern. 

Es war ein kometenhafter Aufstieg, den der US-amerikanische Hersteller für Fitnessgeräte Peloton im letzten Jahr auf das Parkett legte. Die Gründe hierfür sind einfach zu benennen: Peloton bedient den aktuellen Megatrend des Home-Work-outs: Mit seinen Hightech-Laufbändern und -Fahrrädern inklusive Live-Coaching erobert das Unternehmen den Markt und brachte der Aktie einen Performance-Schub von zwischenzeitlich plus 200 Prozent. DER AKTIONÄR erkannte diesen Trend frühzeitig und sorgte mit der Empfehlung von Peloton im „AKTIONÄR Optionsschein-Paket“ innerhalb von nur 6,5 Monaten für Feierlaune bei den Anlegern – dank der frühzeitigen Kaufsignale und des richtigen Hebels konnte so der Aktienkurs um das 2,5-Fache outperformt und damit eine schier unglaubliche Rendite von 717 Prozent erzielt werden. 

Auch das Technologie- und Social-Media-Unternehmen Snap hat trotz Corona ein überragendes Jahr hingelegt. Diese Entwicklung hatten nur noch die wenigsten erwartet – hatten doch viele Analysten Snap bereits abgeschrieben. Doch dank neuer Innovationen wie die sogenannte erweiterte Realität konnte die Aktie zu einem starken Run ansetzen. Noch mehr aus der fantastischen Entwicklung herausholen, konnten die Anleger, die auf die Empfehlung der AKTIONÄR-Redaktion im „AKTIONÄR Optionsschein-Paket“ reagierten: Mit Hebelkraft und dem Call auf Snap standen hier nach nur 6,5 Monaten satte 782 Prozent Plus zu Buche. 


Die beiden Überflieger Snap und Peloton zählen zu den sechs Vervielfachern, die die Redaktion von DER AKTIONÄR im „AKTIONÄR Optionsschein-Paket“ empfohlen hat. Solch eine Erfolgsgeschichte ist nur mit Expertenwissen für den Handel mit Optionsscheinen möglich. Doch bevor Sie sich jetzt ärgern, nicht zu den Profiteuren des „AKTIONÄR Optionsschein-Paket“ gehört zu haben – es eröffnet sich nun eine einmalige Chance. DER AKTIONÄR setzt jetzt noch einen oben drauf. Dazu wird das Know-how der AKTIONÄR-Redaktion nun in einem Börsendienst vereint, um die nächsten potenziellen Highflyer zu identifizieren: „Der Optionsscheindienst“ ist der neue Dienst von DER AKTIONÄR.

Mit bis zu 10 Top-Optionsscheinen und einem 10.000-Euro-Echtgeld-Depot tritt „Der Optionsscheindienst“ an, um für Sie für das laufende Jahr die erste Verdopplung zu realisieren. Lassen Sie sich diese einmalige Chance nicht entgehen!

Jetzt einsteigen!

Profitieren Sie außerdem exklusiv von:

• Auswahl der Optionsscheine, geprüft von der AKTIONÄR-Redaktion

Wöchentlicher PDF-Report zur Entwicklung der Positionen

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Handel mit Optionsscheinen

Konkrete Handlungsempfehlungen und Know-how rund um das Thema Optionsscheine

• Optionaler SMS-Dienst zu Änderungen im Depot

Zugang zum Optionsscheindienst-Depot in Ihrem Online-Kundenkonto

Die erste Runde für die Renditejagd ist ab dem 25. Mai 2021 eröffnet! Holen Sie sich also jetzt Ihr Ticket noch bis zum 24. Mai 2021 zum exklusiven Vorteilspreis.

Jetzt mit geballter Expertise von DER AKTIONÄR die neuen Vervielfacher aufspüren.