100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Plassen Verlag
03.06.2021 DER AKTIONÄR

Legends are forever

Ikone, Legende, Mythos: Er hat die Boxwelt geprägt wie kein Zweiter und tut es auch heute noch. Muhammad Ali ist der bekannteste und größte Boxer aller Zeiten und noch immer einer der einflussreichsten Athleten der modernen Zeit – nicht nur, weil er boxte wie kein anderer. 2022 wäre der außergewöhnliche Boxer 80 Jahre alt geworden. Zu seinem heutigen fünften Todestag erscheint die neue Biografie „Muhammad Ali – Das Leben einer Legende“ in der deutschen Erstausgabe im Plassen Verlag.

Mehrmaliger Weltmeister, Goldmedaillen-Gewinner bei Olympia, „Sportler des Jahrhunderts“ – die Liste sportlicher Auszeichnungen für Muhammad Ali ist lang. Bis heute gilt er als der größte Boxer der Geschichte. Seine ausgefeilten Taktiken im Ring wie der „Rope-a-dope“ oder der berühmte „Ali Shuffle“ machten ihn zu einem Vorbild für eine ganze Generation.

Muhammad Ali kämpfte anders als andere Boxer, war schneller und flinker, setzte seine Taktikten geschickter ein und stach damit heraus. Auch sein offensives Auftreten in der Öffentlichkeit unterschied ihn klar von seinen Konkurrenten.

„The Greatest of All Time“
Die wichtigsten Ereignisse seiner Karriere sind hinlänglich bekannt: olympische Goldmedaille im Halbschwergewicht 1960, erster WM-Titel 1964. Kämpfe wie der „Fight of the Century“ und der „Thrilla in Manila“ gegen Joe Frazier sowie der „Rumble in the Jungle“ gegen George Foreman brachten Muhammad Ali den Spitznamen „The Greatest“ ein.

Aber welcher Mensch verbirgt sich hinter den großen Schlagzeilen über Boxkämpfe und große Triumphe im Ring? Wer war der US-Amerikaner abseits des Rampenlichts?


Anlässlich seines heutigen fünften Todestages veröffentlicht der Plassen Verlag mit „Muhammad Ali – Das Leben einer Legende“ nun eine Biografie, die Antworten auf diese Fragen findet. Die deutsche Erstausgabe von Autor und Boxexperte Fiaz Rafiq zeigt: Muhammad Ali war mehr als ein Athlet und abseits des Sports vor allem daran interessiert, sich politisch und religiös zu engagieren – in den 1960er-Jahren, die durch die Bürgerrechtsbewegung, die Unterdrückung von Minderheiten und den Vietnamkrieg bestimmt waren, eine mutige Aufgabe.

Doch Ali wurde nicht müde, sowohl im Ring als auch außerhalb zu kämpfen, und hatte keine Angst, sich öffentlich als einer der Wenigen deutlich zu positionieren. So wurde seine Rolle in der Bürgerrechtsbewegung eher kritisch begutachtet, ebenso sein Bekenntnis zur Nation of Islam. Weil er den Wehrdienst zum Einsatz im Vietnamkrieg verweigerte, wurde ihm 1967 sogar sein WM-Titel aberkannt.

Jetzt Muhammad-Ali-Biografie sichern

1979 zog sich Ali aus dem Boxsport zurück. Kurze Zeit später wurde bei ihm die Parkinson-Krankheit diagnostiziert, an der er am 3. Juni 2016 verstarb. Auch nach seinem Tod gilt Muhammad Ali als großes Vorbild seiner Generation – nicht nur, weil er sportlich stets alles gab und es mit jedem Gegner aufnahm, sondern weil er seine Berühmtheit für etwas Größeres als den Sport einsetzte. 2022 wäre Muhammad Ali 80 Jahre alt geworden.

Erleben Sie „The Greatest“ in all seinen Facetten
Die neue Biografie „Muhammad Ali – Das Leben einer Legende“ ist eine ausdrucksstarke Hommage an eine der prägendsten Personen des Boxsports. So taucht Fiaz Rafiq in das Leben eines Athleten ein, der bis heute in vielerlei Hinsicht als Vorbild gilt. Rafiq hat 35 exklusive Interviews mit Alis Kindern, Freunden, sportlichen Gegnern, Journalisten und Geschäftspartnern geführt, die mit ihren Erinnerungen ein schillerndes Porträt des „Sportlers des Jahrhunderts“ zeichnen – fernab von großen Erfolgen und öffentlichen Auftritten.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar und erleben Sie Muhammad Ali so persönlich wie noch nie. Im Plassen Verlag ist das 368 Seiten starke Werk zum Preis von 29,90 Euro ab sofort erhältlich.

Hier geht es zu Ihrem Buch-Exemplar.