Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
15.09.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Stich ins Herz für viele Konkurrenten

-%
Amazon.com

Dem stationären Handel geht es wegen Corona schlecht. Viele Kunden haben keine Lust darauf, mit Maske und zwei Metern Abstand durch die Kaufhäuser zu tingeln. Sehr zum Vorteil von Amazon. Der E-Commerce-Riese hat nun zum nächsten schmerzhaften Schlag gegen die Old Economy ausgeholt. Die Börse feiert.

Amazon hat eine Shopping-Plattform namens „Luxury Stores“ gestartet. Der Dienst beginnt mit der Herbst-Winter-Kollektion 2020 des Designers Oscar de la Renta. In den kommenden Wochen sollen auf „Luxury Stores“ weitere Luxusmarken hinzugefügt werden.

Zunächst sollen nur Amazon-Prime-Mitglieder bestellen dürfen, und die auch nur auf Einladung. Mit der Zeit wolle Amazon den Kundenstamm allerdings erweitern, heißt es. Die App soll mehrere interaktive Funktionen haben, etwa eine 360-Grad-Betrachtung der Waren.

360-Funktion der neuen Plattform
Amazon

Der Markt für Luxusmode ist überaus lukrativ und wächst seit Jahren kontinuierlich. Nach einem Corona-bedingten Dip 2020 erwartet Statista 2021 weltweite Umsätze von 96 Milliarden Euro. 2025 sollen es 115 Milliarden Euro sein.

Amazon.com (WKN: 906866)

Amazon macht den Konkurrenten das Leben noch schwerer. Viele Wettbewerber mit Fokus auf stationärem Handel werden bei dem Kampf den Kürzeren ziehen und früher oder später die Segel streichen. Das wird die Aktie von Amazon noch weiter antreiben. 

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot".  

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0