Die Comebacks nach Corona
11.11.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Rotation läuft – herbe Verluste in nur 2 Tagen

-%
Amazon.com

Der Impfstoff ist da, er wirkt unerwartet gut. Und was macht die Amazon-Aktie? Sie fällt. Seit der BioNTech-Meldung vom Montag hat der Titel bereits sechs Prozent nachgegeben. Der Markt befürchtet, dass die Sonderkonjunktur bei E-Commerce bald ein Ende hat. Außerdem hat Amazon politischen Ärger.

Der weltgrößte Online-Händler verstößt nach Einschätzung der EU-Wettbewerbshüter gegen Kartellvorschriften. Die EU-Kommission wirft dem Unternehmen vor, nicht-öffentliche Geschäftsdaten von unabhängigen Händlern systematisch für das eigene Einzelhandelsgeschäft zu nutzen.

Bleiben die Wettbewerbshüter bei ihrer Einschätzung, droht Amazon eine milliardenschwere Strafzahlung.

Aussichten, die der Börse nicht gefallen. Nachdem die Amazon-Aktie zuletzt wieder auf Kurs in Richtung Rekordhoch war, hat sich das Chartbild nun wieder eingetrübt. Die 50- und die 100-Tage-Linie sind gerissen. Bleibt das Sentiment für Tech negativ, dürfte kurzfristig das Verlaufstief vom September bei 2.870 Dollar getestet werden.

Hält diese Marke nicht, könnte es zeitnah bis zur 200-Tage-Linie (2.666,72 Dollar) abwärtsgehen. Als nächstes wartet die horizontale Unterstützung bei 2.500 Dollar.

Amazon.com (WKN: 906866)

DER AKTIONÄR glaubt nicht, das die glorreichen Zeiten von E-Commerce vorbei sind, wenn die Pandemie im Griff ist. Auch ist es noch völlig unklar, ob Amazon wirklich eine Milliardenstrafe aufgebrummt bekommt. Ergo: Die Investmentstory ist weiterhin top. Sollte die Aktie auf das Verlaufstief bei 2.870 Dollar fallen, wäre dies bereits eine prima Kaufgelegenheit. 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0