9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Getty Images
18.03.2021 Andreas Deutsch

Amazon: Auch hier ist der Konzern jetzt besser als Walmart

-%
Amazon.com

Amazon gegen Walmart – das ist der jahrelange Kampf der Giganten. Bei E-Commerce liegt Amazon klar vorne (2020er-Umsatz: 93,5 vs. 17,7 Milliarden Dollar) – in Sachen Kundenbindung trumpft Amazon mit Prime ebenfalls auf. Nun hat Amazon Walmart auch in diesem wichtigen Geschäftsfeld hinter sich gelassen.

Laut einer Studie von Wells Fargo ist Amazon jetzt der Bekleidungshändler Nr. 1 in den USA. Die Analysten schätzen, dass Amazon 2020 die Bekleidungs- und Schuhverkäufe im Heimatmarkt um rund 15 Prozent auf mehr als 41 Milliarden Dollar gesteigert hat. „Das dürfte knapp 20 bis 25 Prozent über den Verkäufen von Walmart liegen“, so Wells Fargo.

„41 Milliarden Dollar Umsatz entspricht einem sehr beeindruckenden Anteil von elf bis zwölf Prozent aller in den USA verkauften Bekleidung“, so die Analysten weiter. „Der Online-Anteil sollte bei 34 bis 35 Prozent liegen. Das ist siebenmal so viel wie die Nummer 2, Macy’s.“

Well Fargo erwartet, dass Amazon im laufenden Jahr mehr als 45 Milliarden Dollar mit Bekleidung und Schuhen einnehmen wird.

Amazon.com (WKN: 906866)

DER AKTIONÄR wird nicht müde zu sagen, dass Amazon eine Umsatz- und Gewinnmaschine ist, die noch vielen Branchen das Leben schwermachen wird. Die Aktie bleibt ein Must-have.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot". 

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7