Investieren wie Peter Lynch - So geht's
27.08.2020 Florian Söllner

Auf den Spuren von Apple und Tesla: Diese 2 Grafiken zeigen wieso Xiaomi (und Nio) so stark steigen

-%
XIAOMI CL.B

Auch am Donnerstag gehört die „China-Apple“ Xiaomi zu den Topgewinnern. Die Newslage ist breit und bunt wie das Produktportfolio der Chinesen. Kern der überraschend starken Q2-Zahlen ist der Erfolg der neuen 5G-Smartphones. Während einer großen JD.com-Verkaufsaktion waren etwa die Xiaomi-Modelle Redmi K30 und Mi 10 die beliebtesten 5G-Smartphones. Der Absatz von High-End-Smartphones mit Preisen von über 300 Dollar hat im Q2 um 99 Prozent zugelegt. Für weitere Fantasie sorgt das neue Flagschiff-Produkt Mi 10 Ultra mit einer Super-Zoom-Kamera.

Diese Grafik zeigt, dass Xiaomi seit Jahren enorm Marktanteile gewinnt. Eine Entwicklung, die sich durch Probleme des Marktführers Huawei 2020 noch beschleunigen sollte.

Statista

Hinzu kommt die Fantasie, ein Stück weit vom Elektroauto-Boom zu profitieren. Xiaomi bietet nicht nur selbst E-Scooter und E-Karts an: Seit 2019 ist Xiaomi an dem gerade an die Börse gehenden E-Auto-Bauer Xpeng beteiligt. Der Wert von XPeng hat sich von „über drei Milliarden Dollar“ auf nun angepeilte rund zehn Milliarden Dollar vervielfacht. Wie viel Prozent Xiaomi genau an XPeng hält, legt das neue SEC-Prospekt nicht offen. Doch hier wird unterstrichen. „Xiaomi ist einer unserer strategischen Investoren und wir entwickeln gemeinsam digitale Fahrzeug-Schlüssel.“ Xiaomi glaubt, dass sich diese Partnerschaft „vertieft“ und man Innovationen für smarte Hardware und IoT-Anwendungen vorantreibt. Wie spannend der China-E-Auto-Markt für Player wie Tesla, Nio aber auch XPeng ist, zeigt folgende Grafik. IHS zufolge wird sich der Absatz von Elektroautos von 2019 bis 2025 von 0,9 auf 4,2 Millionen vervielfachen.

IHS

Der zum Jahreswechsel im AKTIONÄR als einer der „Favoriten der Redaktion“ vorgestellte Hot-Stock wurde am Dienstag auch im AKTIONÄR TV besprochen:

Elektroauto und Wasserstoff

Xiaomi befindet sich neben Hot-Stocks wie Plug Power, Solaredge oder Nel im Depot 2030 des AKTIONÄR Hot Stock Report. Das Depot-2030-Plus beträgt 159 Prozent (vs. DAX 30 Prozent). Und es geht weiter: Am Freitag erscheint die nächste Ausgabe mit neuen Transaktionen – einfach hier freischalten und Sie erhalten jede Transaktion frühzeitig per Mail und SMS.

Start Depot 2030