Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
26.01.2016 Jochen Kauper

Wirecard-Aktie: Allzeithoch oder nochmaliger Rücksetzer?

-%
DAX

Trotz des schwachen Jahresauftakts an der deutschen Börse macht die Aktie von Wirecard eine gute Figur. Zu Beginn der Woche sah es sogar ganz danach aus, als könnte das Papier das Allzeithoch bei 48,95 Euro angreifen. Die schwache Wall Street sowie die schwache Börse in China machten das Szenario aber zunichte. Daran können aktuell auch die letzten beiden Kaufempfehlungen nichts ändern. Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Wirecard vor Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 62,50 Euro belassen. Der Zahlungsabwickler dürfte seine Jahresziele erreicht haben, schrieb Analyst Lars Dannenberg.

Kursziel 65 Euro?

Goldman Sachs hat das Kursziel für Wirecard von 59 auf 65 Euro angehoben und die Aktie des Zahlungsabwicklers auf der "Conviction Buy List" belassen. Im europäischen Technologie-Sektor favorisiere Analyst Mohammed Moawalla in diesem Jahr Unternehmen mit strukturellem Wachstum - etwa in den Bereichen Bezahllösungen, Cloud und Big Data, schrieb in einer Branchenstudie.

Halten

Fazit: Die Wirecard-Aktie bleibt aussichtsreich. Wer investiert ist, bleibt auf jeden Fall dabei! Aufgrund der volatilen Börse kann durchaus noch einmal die Marke von 44,00 Euro gestestet werden.  

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6