7 Chancen auf 111 Prozent
21.02.2020 Michel Doepke

Wasserstoff-Index: Schwergewichte PowerCell, Ballard Power und ITM Power sacken ab – und jetzt?

-%
PowerCell

Am Nachmittag des gestrigen Handelstages setzten bei den Wasserstoff- respektive Brennstoffzellen-Werten kräftige Gewinnmitnahmen ein. Darunter befanden sich mit Ballard Power, PowerCell und ITM Power auch die drei Schwergewichte des E-Mobilität Wasserstoff Index. Die vom AKTIONÄR in Aussicht gestellte Korrektur bei den Indexmitgliedern scheint nun zu beginnen.

Die Performance des vom AKTIONÄR ins Leben gerufenen Index kann sich seit Auflegung Anfang Juni 2019 absolut sehen lassen. In der Spitze legte der Index knapp 150 Prozent zu. ITM Power ist derzeit mit 25,7 Prozent am höchsten gewichtet. Ergo: Eine hohe Volatilität beim britischen Wasserstoff-Player hinterlässt auch deutliche Spuren bei der Kursentwicklung des Wasserstoff-Index.

DER AKTIONÄR/Bloomberg

Seit Auflegung konnten sieben der neun verbliebenen Mitglieder (das ehemalige Mitglied Hydrogenics wurde übernommen) deutliche Zugewinne verbuchen. Lediglich Hexagon Composites und die deutsche SFC Energy hinken der fulminanten Entwicklung von Ballard Power, ITM Power und Co hinterher.

Kurseinbruch am Nachmittag

Durch die Bank setzten im gestrigen Handel jedoch Gewinnmitnahmen ein. Die PowerCell-Aktie schloss an der Heimatbörse in Stockholm 9,8 Prozent tiefer, ITM Power büßte in London 9,4 Prozent ein. Und auch die kanadische Ballard Power verlor an der Tech-Börse Nasdaq 9,6 Prozent. Angesichts der spektakulären Rallye bei den Werten in den letzten Monaten ist das eine gesunde Entwicklung, weitere Gewinnmitnahmen könnten folgen.

E-Mobilitaet Wass... (WKN: SLA8F8)

DER AKTIONÄR hat in den letzten Tagen immer wieder auf die hohen Bewertungen der Indexmitglieder und den Bedarf einer scharfen Korrektur beim E-Mobilität Wasserstoff Index thematisiert. Interessierte Anleger sollten weiter auf niedrigere Kurse warten. Unter der Marke von 200 Punkten könnte sich ein neues Engagement lohnen. Die passenden Produkte finden Sie dann hier.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.