Hebel-Power: Mit diesen 8 Optionsscheinen den Markt schlagen.
23.02.2018 Thomas Bergmann

Was ist da los? DAX urplötzlich vor Kaufsignal

-%
DAX

Der deutsche Aktienmarkt wird am Freitag fester in den Handel starten. Auf der Suche nach den Gründen muss man tief graben, denn auf den ersten Blick sticht nicht wirklich etwas ins Auge. Wie dem auch sei: Der DAX notiert oberhalb von 12.500 Punkten und könnte in den nächsten Tagen einen Anlauf auf einen entscheidenden Widerstandsbereich nehmen.

Der Dow Jones ging zwar am Donnerstagabend mit einem Plus von 166 Punkten aus dem Handel, doch zwischenzeitlich hatte die Lage noch viel freundlicher ausgesehen. Die Technologiebörse Nasdaq rutschte am Ende sogar noch ins Minus. Auch die US-Renditen dürften nicht als Begründung für die freundliche Börseneröffnung heute herhalten, denn mit 2,92 Prozent liegen sie weiter nahe des Jahreshochs.

Euro gibt nach

Offensichtlich lassen sich einige Investoren von den grünen Vorzeichen in Asien anstecken. Alle wichtigen Börsen schlossen heute Morgen im Plus. Auch der Euro ist wieder etwas am Sinken, doch stand der bereits am Mittwochabend bei 1,2270 Dollar.

Vielleicht ist es einfach auch nur die Erkenntnis, dass die Reaktion auf die Fed Minutes übertrieben gewesen ist. Denn die vagen Aussagen der Notenbanker lassen einen breiten Interpretationsspielraum zu. So ist von zwei bis vier Zinserhöhungen in diesem Jahr alles möglich.

Grundsätzlich ist nämlich das Umfeld für Aktien positiv. Neben den nach wie vor niedrigen Zinsen ist die Bewertung - insbesondere von deutschen Dividendenpapieren - immer noch moderat. Zudem zeigt sich die Weltkonjunktur sehr robust.

Limit beachten!

DER AKTIONÄR hat in seiner aktuellen Ausgabe 09/2018, die Sie hier bequem herunterladen können, ein Stop-Buy-Limit für einen Turbo-Optionsschein im Markt platziert. Dies könnte in den nächsten Stunden aktiviert werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0