++ 4 Ausgaben DER AKTIONÄR für 9,90€ ++
Foto: Börsenmedien AG
24.05.2018 Andreas Deutsch

Walt Disney: Jetzt gibt's Stress

-%
Disney

Der größte US-Kabelanbieter Comcast lässt bei 21st Century Fox nicht locker. Der US-Konzern will das Disney-Angebot toppen. Die Disney-Aktie knickt ein.

Die Vorkehrungen für ein Gegenangebot zur Offerte des Entertainment-Riesen Walt Disney seien im fortgeschrittenen Stadium, gab Comcast am Mittwoch bekannt. Man werde den Preis für die Fox-Assets komplett in bar bezahlen.

Eigentlich war Fox sich bereits mit Disney einig. Der Micky-Maus-Konzern will für die Assets 52 Milliarden Dollar bezahlen. Der Preis schien für Fox in Ordnung zu sein.

Kommt nun die Wende? Disney-Chef Bob Iger bleibt entspannt: „Ich bleibe zuversichtlich, dass der Deal für uns positiv ausgehen wird“, so der Top-Manager im Interview mit CNBC. Doch die Anleger scheinen nicht überzeugt zu sein. Die Disney-Aktie ging auf Tauchstation.

In der Tat wäre der Coup sehr wichtig für Disney. Die Fox-Assets sind ein Sammelsurium an Top-Content – unter anderem hält Fox die Rechte an The Simpsons, X-Men and Avatar.

Geduld gefragt

Nach ESPN kommt mit der Hängepartie um die Fox-Assets der nächste Bremsklotz für die Disney-Aktie hinzu. Dabei ist die Aktie mit einem KGV von 14 so günstig wie lange nicht und überzeugt hier auch im Peergroup-Vergleich. Wer langfristig plant, greift zu.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Disney - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern