Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
18.09.2020 Martin Weiß

Wall Street Vorbericht: Tech-Aktien vor Erholungsversuch; Dow-Future im Minus; Analysten empfehlen Gewinnmitnahmen; Twitter, Facebook nach Trump-Anordnung im Fokus

-%
DowJones

Die Vorgaben für den amerikanischen Aktienmarkt zum Wochenabschluss sind gemischt. Die Standardwerte tendieren im frühen vorbörslichen Handel etwas schwächer, bei Tech-Aktien deutet sich eine Erholung an.

Der Future auf den Dow Jones notiert 90 Minuten vor Beginn des Präsenzhandels in New York 0,1% schwächer bei 27781 Zählern. Der marktbreite Standard & Poor's zeigt mit +0,1% ebenso eine leicht verbesserter Tendenz wie der Nasdaq-Future mit +0,5%. Am Donnerstag hatten die US-Börsen eine insgesamt sachwache Vorstellung geboten und im Tagesverlauf deutlich an Boden verloren.

Thema des Tages in New York das bevorstehende Verbot von TikTok und WeChat in den USA. Das Handelsministerium kündigte am Morgen an, dass es ab Sonntag die in chinesischem Mehrheitsbesitz befindlichen Social Apps verbieten werde. US-Präsident Trump will sich im Tagesverlauf zu einem möglichen Deal zwischen Oracle und TikTok äußern, daher ist unklar, ob die Anweisung des Handelsministeriums bereits endgültig ist.

Unter dem Eindruck der Entwicklungen dürften die betroffenen Aktien im Fokus der Anleger stehen:

- Oracle (möglicher Deal mit TikToks Mutterkonzern ByteDance)

- Tencent (Besitzer von WeChat)

- Facebook (mit WhatsApp Konkurrent von Tencent)

- Twitter, Snap (Nutznießer eines Verbotes von TikTok in den USA)

Die Analysten von CreditSuisse empfehlen ihren Kunden Gewinnmitnahmen im Tech-Sektor. Zur Begründung heißt es, "Angesichts des Potenzials für einen Coronavirus-Impfstoff in den nächsten Monaten ist es an der Zeit, selektiver zu sein. Wir empfehlen nach wie vor eine Übergewichtung (von Tech), doch wenn es einen Impfstoff gibt, könnten sich die Marktbereiche, die am empfindlichsten auf das Virus reagieren (Finanzen, Versorgungsunternehmen, Immobilien und Freizeit), wieder erholen und dies wäre wahrscheinlich negativ für Tech."



Auf einer Wahlkampfveranstaltung am Abend (MESZ) dürfte Donald Trump milliardenschwere Hilfen für die amerikanischen Landwirte zusagen. Medienberichten zufolge soll das Subventionspaket 13 Milliarden Dollar betragen. Der Landmaschinenhersteller Deere könnte von einem entsprechenden Newsflow profitieren. Die Aktie notiert bei 221,80 Dollar vorbörslich bereits auf Rekordhoch.

Momentum-Aktien stehen am Freitag weiter im Mittelpunkt des Anlegerinteresses, darunter Peloton (Vortag gegen den Trend +3,2%), Novavax (Favorit der Gates Stiftung bei Impfsotffentwicklung), Tesla (wilde Kursschwünge in der laufenden Woche, zuletzt erholt), Nio (chinesischer Autobauer nahe Rekordhoch), Snowflake (nach 100%-Kursrallye zum IPO in dieser Woche zuletzt unter Druck).