Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
10.09.2020 Martin Weiß

Wall Street Vorbericht: Dow Jones im Minus, Tech-Sektor weiter erholt; Microsoft, Amazon, Tesla, Nio, Li-Auto, Peloton

-%
DowJones

In New York kündigt sich am Donnerstag ein uneinheitlicher Handelsbeginn an, nachdem die US-Aktien am Vortag nach einer mehrtägigen Verlustserie einen kräftigen Rebound hingelegt hatten. Im Fokus der Anleger stehen dabei einmal mehr Aktien großer Technologieunternehmen – aber nicht nur.

Der Future auf den Dow Jones fällt um 0,3% auf 27.892 Zähler, der auf den S&P 500 um 0,2% auf 3.395 Punkte. Im Technologiesektor setzt sich die gestriger Erholung zumindest in der Frühphase fort und der Nasdaq-Future legt um weitere 0,4% zu.

Gewinnmitnahmen hatten den Nasdaq Composite Index vom vergangenen Donnerstag bis zum Dienstag um 11 Prozent in die Tiefe rauschen lassen. Am Mittwoch sorgten "Schnäppchenjäger" für einen Rebound.

Momentan treibt die Investoren die Frage um, ob der Anstieg zur Wochenmitte den Auftakt zu einer neuen Aufwärtsbewegung bildet, oder als technische Gegegenbewegung auf die Verluste schnell wieder versandet.

Vom Arbeitsmarkt hat der US-Handel keine Unterstützung zu erwarten. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung betrug in der letzten Woche rd. 884.000 und lag damit über den von Volkswirten erwarteten 813.000.

Amazon.com:  Der E-Commerce-Riese hat den pensionierten General Keith Alexander in den Vorstand gewählt. Alexander ist der ehemalige Kommandeur des U.S. Cyber Command sowie Direktor der NSA und Gründer und Co-Chef von IronNet Cybersecurity. Wie Bloomberg in einer weiteren Meldung schreibt, biete die indische Reliance Industries eine 20 Milliarden Dollar-Beteiligung an ihrer Einzelhandelseinheit Amazon zum Kauf an.

Microsoft: DER AKTIONÄR favorisiert den Kauf des US-Geschäfts von TikTok (China), doch es sieht hier nicht nach einer schnellen Einigung aus. Bloomberg zufolge könnte die TikTok-Mutter Bytedance die von der US-Regierung genannte Deadline für eine Transaktion am 20. September verstreichen lassen. Hintergrund: China hat neue Gesetze für den Verkauf von Geschäftsteilen erlassen, die eine schnelle Einigung verhindern.

Peloton: Der Fitnesssport-Geräte-Hersteller meldet nach Handelsende Geschäftszahlen für sein Q4. Analysten rechnen im Schnitt mit einem EPS von 0,12 Dollar, Erlösen von 581 Millionen Dollar und einem operativen Gewinn (Ebitda) von 68 Millionen Dollar. Peloton hatte in den letzten Tagen relative Stärke bewiesen, ein Indiz, dass die Anleger mit einer deutlich positiven Überraschung rechnen.

Tesla, Nio, XPeng, Li-Auto: Chinas Automarkt hat sich Reuters-Berichten zufolge im August weiter erholt und um (gg. Vorjahr) 11,8% zugelegt. Der Absatz von Elektroautos stieg sogar um satte 25%. Da die Volksrepublik für die E-Autohersteller der wichtigste Absatzmarkt ist, taugt die Nachricht als Katalysator für steigende Kurse.

Buchtipp: George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

In seinem fesselnden neuen Buch beschäftigt sich Bestsellerautor George Friedman mit der Zukunft der Vereinigten Staaten. Der Doyen der Geopolitik zeigt, welche dramatischen Entwicklungen in den kommenden Jahren die Wirtschaft und die Politik der USA umwälzen und damit auch weltweit für Erschütterungen sorgen werden. Friedmans detaillierte und faszinierende Analyse behandelt Themen wie die Regierung, die Sozial­politik, die Wirtschaftswelt und neue kulturelle Trends. Provokant und unterhaltsam – mit einem optimistischen Ausblick: Der neue George Friedman ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft der USA und damit der westlichen Welt interessieren.
George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

Autoren: Friedman, George
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-690-5