Günstige Titel für Schnäppchenjäger
Foto: Shutterstock
02.11.2020 Martin Weiß

Wall-Street-Vorbericht: Dow-Future springt 400 Punkte; Amazon und Co mit Rebound; China-Aktien gefragt; AKTIONÄR-Tipp mit Top-Zahlen

-%
DowJones

An den US-Aktienmärkten zeichnet sich nach den kräftigen Verlusten der Vorwochen am Montag eine Erholung ab. Der Future auf den Dow Jones signalisiert ein Plus für den Leitindex in der Eröffnungsphase von mehr als 400 Punkten. S&P500 und Nasdaq Composite tendieren ebenfalls freundlich. Im Fokus der Anleger stehen am Morgen neben Big Tech die Aktien chinesischer E-Autobauer.

Der Dow beendete den Oktober mit einem Verlust von 4,6% und markierte damit seinen schlechtesten Monat seit März. Der S&P 500 und der Nasdaq fielen im vergangenen Monat um 2,8% bzw. 2,3% und erlebten damit ihren zweiten negativen Monat in Folge. Einer der Hauptgründe für die schwache Performance lag in den rasant steigenden Corona-Fällen in den USA.


So meldete das Land allein für Freitag 99.321 neue Covid-19-Fälle und übertraf damit ihren bisherigen Rekord, der nur einen Tag zuvor aufgestellt worden war, so die Johns Hopkins University. Die ersten fünf Rekorde bei den täglichen Fällen wurden alle innerhalb der letzten acht Tage gemeldet.

Als ein weiterer Belastungsfaktor für die Börsen gilt die bevorstehende US-Wahl. Vor dem Urnengang am Dienstag hat Joe Biden in Umfragen einen beträchtlichen Vorsprung vor Präsident Donald Trump. Laut einer Umfrage von NBC News/Wall Street Journal vom Sonntag erhielt der ehemalige Vizepräsident 52% der Unterstützung der registrierten Wähler gegenüber 42% für den Präsidenten.

Bei den Einzelwerten zeichnet sich eine Erholung bei Big Tech ab. Am Freitag hatten die Aktien von Apple (-5,6%), Amazon (-5,5%) und Facebook (-6,3%) trotz solider Geschäftszahlen für Q3 ordentlich Federn lassen müssen. Heute geht es für die Titel zunächst wieder etwas nach oben.

Clorox: Für den Hersteller von Reinigungsmitteln und Bleichen – ein Kauftipp des AKTIONÄR – zeichnet sich ebenfalls ein robuster Handelsstart ab. Clorox hat im Q3 3,22 Dollar je Aktie verdient und damit 40 Prozent mehr als von Analysten erwartet. Der Umsatz fiel ebenfalls höher aus als prognostiziert. Die Aktie steigt vorbörslich 2,8%.

Alibaba: Die Fintech-Beteiligung des E-Commerce-Riesen Ant Group (Alibaba-Anteil: 33%) feiert am 5. November in Hongkong und Shanghai ihren Börsengang. Im Graumarkt werden die Papiere bereits mit einem Aufschlag von 50% gehandelt.


NIO: Die Aktie des chinesischen E-Autobauers verteuert sich vorbörslich um 12% und markiert ein neues Rekordhoch. Das Unternehmen hatte zuletzt rekordhohe Produktionszahlen für den vergangenen Monat gemeldet. 

Buchtipp: George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

In seinem fesselnden neuen Buch beschäftigt sich Bestsellerautor George Friedman mit der Zukunft der Vereinigten Staaten. Der Doyen der Geopolitik zeigt, welche dramatischen Entwicklungen in den kommenden Jahren die Wirtschaft und die Politik der USA umwälzen und damit auch weltweit für Erschütterungen sorgen werden. Friedmans detaillierte und faszinierende Analyse behandelt Themen wie die Regierung, die Sozial­politik, die Wirtschaftswelt und neue kulturelle Trends. Provokant und unterhaltsam – mit einem optimistischen Ausblick: Der neue George Friedman ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft der USA und damit der westlichen Welt interessieren.
George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

Autoren: Friedman, George
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-690-5