9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
04.08.2021 Benedikt Kaufmann

Wall Street Schlussglocke: Dow im Minus – Freitag wird spannend

-%
DowJones

Konjunkturdaten zeigten am Mittwoch Licht und Schatten. Enttäuschende Jobdaten standen eine überraschende Stimmungsaufhellung im Dienstleistungssektor der USA gegenüber. Der Dow Jones blieb in diesem Marktumfeld ohne klaren Trend und verlor zum Handelsschluss am Mittwoch 0,92 Prozent auf 34.793 Punkte.

Während die heutigen Konjunkturdaten dem Gesamtmarkt keine klare Richtung vorgeben konnten, wird in dieser Woche insbesondere der Freitag spannend. Denn die Fed macht ihre geldpolitischen Entscheidungen vor allem von der Entwicklung des Arbeitsmarktes abhängig – und genau dieser offizielle Arbeitsmarktbericht der US-Regierung wird zum Ende der Woche erscheinen. Der Vize-Präsident der Fed, Richard Clarida, ließ heute zudem durchblicken, dass die Zinsen in den USA Ende kommenden Jahres steigen könnten.

Quartalszahlen im Fokus

Unverändert im Fokus stand erneut die Berichtssaison der Unternehmen. Die Papiere des US-Biotechkonzerns Amgen verloren am Dow-Ende sechseinhalb Prozent nach Zahlen. Analyst Cory Kasimov von JPMorgan schrieb, dass das zweite Quartal von Amgen soweit in Ordnung gewesen sei, aber nicht gerade von der höchsten Qualität. Noch immer warte er auf verlässliche Wachstumstreiber.

Die Aktien von General Motors sackten um fast neun Prozent ab. Der Autobauer hatte im zweiten Quartal mit seinem bereinigten Gewinn positiv überrascht und das Jahresziel nach oben geschraubt. Analysten hatten aber im Schnitt eine noch stärkere Anhebung erwartet.

Für die Titel von Lyft ging es ähnlich deutlich abwärts mit zehneinhalb Prozent, obwohl sich nach den heftigen Geschäftseinbußen in der Corona-Krise der US-Fahrdienstvermittler im vergangenen Quartal wieder erholte. Die große Enttäuschung war die Prognose. Für die Aktien des Konkurrenten Uber, der nach Börsenschluss Zahlen veröffentlichte, ging es ebenfalls nach unten.

Impfstoff-Aktien unverändert im Rallye-Modus

Die Aktien von Novavax schnellten um fast 19 Prozent hoch, nachdem bekannt wurde, dass sich die EU den Zugriff auf bis zu 200 Millionen Dosen eines möglichen neuen Corona-Impfstoffs aus den USA sicherte. Auch die Titel der Vakzinhersteller BioNTech und Moderna legten wieder deutlich zu mit plus 8,4 beziehungsweise plus 17,8 Prozent. Biontech waren an der Börse erstmals mehr als 100 Milliarden Dollar wert.

Robinhood explodiert

Kurskapriolen schlugen einmal mehr die Aktien des Wertpapier-Brokers Robinhood. Nach ihrem 24-prozentigen Kurssprung vom Dienstag schossen sie am Mittwoch in der Spitze mit 85 Dollar um mehr als 81 Prozent hoch und wurden zeitweise vom Handel ausgesetzt. Zum Schluss kosteten sie mit 70,39 Dollar gut 50 Prozent mehr als am Vortag. Grund für die Kursgewinne sind unter anderem wohl umfangreiche Aktienkäufe der Starinvestorin Cathie Wood für ihren börsengehandelten Flaggschiff-Fonds Ark Innovation sowie das Interesse der Kleinanleger.

DowJones (WKN: CG3AA2)

Mit Material von dpaAFX.

Buchtipp: George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

In seinem fesselnden neuen Buch beschäftigt sich Bestsellerautor George Friedman mit der Zukunft der Vereinigten Staaten. Der Doyen der Geopolitik zeigt, welche dramatischen Entwicklungen in den kommenden Jahren die Wirtschaft und die Politik der USA umwälzen und damit auch weltweit für Erschütterungen sorgen werden. Friedmans detaillierte und faszinierende Analyse behandelt Themen wie die Regierung, die Sozial­politik, die Wirtschaftswelt und neue kulturelle Trends. Provokant und unterhaltsam – mit einem optimistischen Ausblick: Der neue George Friedman ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft der USA und damit der westlichen Welt interessieren.
George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

Autoren: Friedman, George
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-690-5