Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
14.07.2014 Marion Schlegel

VW-Aktie: Auf der Kaufliste der Deutschen Bank

-%
Volkswagen

Die Deutsche Bank hat die Vorzugsaktien von Volkswagen vor Zahlen auf "Buy" belassen. Zur Bilanzvorlage im zweiten Quartal dürften bei den Unternehmen einmal mehr negative Währungseffekte im Fokus stehen, schrieb Analyst Jan Rabe in einer Studie vom Montag. Die Frage sei auch, inwieweit steigende Margen die schwachen Umsätze kompensieren könnten. Die Titel des Autobauers hätten sich aber seit dem Jahresbeginn schwächer als der Markt entwickelt und preisten positives Überraschungspotenzial noch nicht ein.

Erfolgreicher Test des Supports
Die Aktie von VW hat zuletzt auch im Einklang mit dem schwächeren Gesamtmarkt an Boden verloren. Im Bereich von 178 bis 182 Euro liegt aber eine größere Unterstützungszone, die das Papier erfolgreich verteidigen konnte. Anleger bleiben weiter investiert und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 155 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0