++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Shutterstock
13.07.2021 Jochen Kauper

Volkswagen: Neue Strategie – auch neue Impulse für die Aktie?

-%
Volkswagen Vz.

Volkswagen wird am Dienstag Details seine neue Konzernstrategie vorstellen. Erwartet wird, dass das Konzept mit dem Titel "New Auto" unter anderem weitere Akzente bei den Schlüsselthemen Digitalisierung und Dienstleistungen setzt. Das könnte auch neue Impulse für die Aktie freisetzen…


Europas größte Autogruppe hat für die nächsten Jahre schon zweistellige Milliardeninvestitionen zum Ausbau der Palette an E- und Hybridmodellen sowie einer eigenen Batteriezellfertigung eingeplant. Daneben beschäftigen die Branche zunehmend aber auch die Vernetzung der Fahrzeuge mit eigener Software und die Entwicklung neuer Service-Angebote rund um die Mobilität.

Die Gesamtausrichtung - sie soll Deutschlands größtes Unternehmen bis 2030 prägen - trägt die Handschrift von Vorstandschef Herbert Diess. Dessen zunächst bis zum Frühjahr 2023 geltender Vertrag wurde gerade durch einen neuen ersetzt, der nun bis zum Oktober 2025 laufen soll.

Bereits bekannt ist, dass VW beispielsweise viel zusätzliches Geld in ein neues Entwicklungszentrum an seinem Stammsitz stecken will. Für den "Campus Sandkamp" in Wolfsburg könnten rund 800 Millionen Euro veranschlagt werden, hieß es in einem Schreiben an die Belegschaft.

Bereits am Montag hat Stifel die Einstufung für die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) nach vorläufigen Halbjahreszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 305 Euro belassen. Das operative Ergebnis im zweiten Quartal habe seine über den Konsensprognosen liegenden Erwartungen noch deutlich übertroffen, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie.

Volkswagen Vz. (WKN: 766403)

Nach einem kurzen Schwächeanfall bis unter die psychologisch wichtige 200-Euro-Marke, drehte die Aktie am Freitag wieder auf. Der Fokus auf Software und Digitalisierung könnte der Aktie neue Impulse verleihen. In einem freundlichen Gesamtmarkt bleibt das VW-Papier unter den Auto-Werten mit GM erste Wahl. Halten!

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Volkswagen Vz. - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern